Kinder lieben Bilderbücher

Leseförderung fängt bei unseren Kleinsten an. “Kinder lieben Bilderbücher” lautete unser erster Slogan, mittlerweile ist das Angebot gewachsen.

Längst gilt es nicht nur, die katholische Büchereiarbeit durch Auswahlhilfen bei der Literaturbeschaffung in ihrer Arbeit zu unterstützen. Wir bieten auch Konzepte und Materialien zur Leseförderung insbesondere für Kinder an. Sei es durch eigene Materialien, durch Aktionen, die wir in eigens geschnürten Paketen für unterschiedliche Zielgruppen zur Verfügung stellen oder durch die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern. Dies alles dient dem einen hehren Ziel, bereits im Kindesalter Lesekompetenz zu schaffen, zu fördern und lebendig zu halten. Denn merke: Nur wer die grundlegende Kulturtechnik Lesen beherrscht, ist auch in der Lage, die Neuen Medien wie das Internet optimal zu nutzen.

Wir bieten Ihnen daher eine Vielzahl von einzelnen Bausteinen an, die Sie bei Ihrer Arbeit in den Büchereien, aber auch in Kindergärten und Schulen unterstützen sollen. Das reicht von Grundsatzartikeln über Arbeitshilfen bis hin zu einzelnen Medienpaketen.

Arbeitshilfen, Praxisberichte und Konzepte

Mai 2017

Freundschaft, Flucht/Vertreibung, Integration, Vorurteile und Toleranz

Viele Themen in zwei Büchern - Kostenlose Konzepte und Ausmalvorlagen

Zwei Titel stellen wir mit unseren Konzepten in den Mittelpunkt: Alle nannten ihn Tomate und Zafira - ein Mädchen aus Syrien. Beide Titel sind von Ursel Scheffler mit viel Liebe und Herzblut geschrieben worden. Ihr war es aufgrund eigener Kindheitserfahrungen gegen Ende des 2. Weltkrieges ein tiefes Bedürfnis, sich aktiv an der Unterstützung von Flüchtlingen zu beteiligen.

Gemeinsam mit Jutta Timm, der Illustratorin, besuchte sie nahezu täglich ein Flüchtlingscamp in Hamburg und zahlreiche Schulklassen, um Migrantenkindern ein Gefühl des Willkommenseins zu vermitteln und sie beim Erlernen einer zweiten Sprache motivierend zu unterstützen. Das Buch „Zafira – Ein Mädchen aus Syrien“ verarbeitet die zahlreichen Eindrücke und Berichte aus diesen Begegnungen.

Tomate kann mit Grundschulkindern ab der 2. Klasse gut besprochen werden und Zafira empfiehlt sich ab der 3. Klasse. Beide Titel sind mit dem Hase und Igel Verlag umgesetzt worden. Für die beiden Arbeitshilfen stellten Ursel Scheffler die Bücher und Jutta Timm die Ausmalvorlagen zur Verfügung. Herzlichen Dank!

Marita Raude-Gockel verfasste die Arbeitshilfen in unserem Auftrag und ließ viele Ideen aus der Praxis mit einfließen. Und, sie bezog die Menschen, die sie persönlich betreut mit ein: In O-Töne, die - nicht nur mit Kindern besprochen - sehr eindrücklich klarmachen, wie belastend die Zustände waren und auch noch sind.

Arbeitshilfe zum Buch „Alle nannten ihn Tomate“ - pdf Datei und Ausmalvorlage pdf 1 und pdf 2
Zentrales Thema: Vorurteile und Toleranz

Arbeitshilfe zum Buch „Zafira – ein Mädchen aus Syrien“ - pdf Datei und Ausmalvorlage pdf
Zentrales Thema „Flucht vor dem Krieg“

O-Töne der geflüchteten Kinder und Jugendlichen aus Syrien - pdf Datei

Links und Hinweise

Auf der Seite von Jutta Timm können Sie sich die vielen schönen Illustrationen anschauen, die Sie erschaffen hat und natürlich einiges mehr.  www.jutta-timm.de

Ursel Scheffler hat gleich mehrere Seiten die sie unbedingt besuchen sollten, durch die Seiten führt Sie Pixel, Ursel Schefflers Bücherhund. In BiblioTheke 4.12 haben wir ausführlich darüber berichtet:

Büchertürme – So viele Bücher lesen, bis ein vorher ausgewählter Turm, mit der Höhe des Buchstapels erreicht ist. Wie es geht? Fragen Sie Pixel unter www.büchertürme.de

Bücherbrücken – „Bücher sind wie Brücken zwischen Menschen und Völkern. Genau wie Menschen, die zwei oder mehr Sprachen sprechen: Die können Bücher übersetzen und die Brücken begehbar machen! Wir sollten Kinderbücher in möglichst vielen Sprachen in Deutschland haben...", und genau das bietet Ursel Scheffler an. Schauen Sie rein und überzeigen Sie sich unter www.bücherbrücken.de

BiblioTheke 4.12 Artikel mit Pixel zu Büchertürmen weiterlesen


Oktober 2015 mit lfd. Ergänzungen

Themenheft zur Leseförderung
BiblioTheke 4.15

Veranstaltungskonzepte Kinder, Jugendliche, Erwachsene
Das Magazin, die Materialien und Folgekonzepte als kostenloser Download

BiblioTheke Magazin

in der Zeitschrift für Bücherei- und Medienarbeit sind Praxisberichte: Diese von Büchereimitarbeiter/innen geschriebenen Berichte, beinhalten viele interessante Vorschläge, welche und wie Sie Veranstaltungen durchführen können. - Und die Arbeitshilfe Literatur-Praxis: Diese beinhaltet die medienprofile-Rezension und Bausteine zum Arbeiten zu einem ausgewählten Buch. Ein paar Beispiel stehen im grauen Kasten, alle Ausgaben finden Sie unter dem Link oben oder gehen über die Rubrik: Borromäusverein - Publikationen.


Veranstaltungstipps

Leseförderung mit Kindern kann gar nicht früh genug beginnen, sie ist eine der wichtigsten Grundsatzaufgaben öffentlicher Büchereien. Wir bieten eine ganze Bandbreite von Möglichkeiten Kinder mit einer Veranstaltung oder sogar Veranstaltungsreihe in die Bücherei zu locken.

Bereits im Vorfeld gibt es allerdings einiges zu bedenken, damit diese auch gelingt und allen Beteiligten in guter Erinnerung bleibt. Wir möchten Ihnen einige grundsätzliche Überlegungen mitgeben, die dazu beitragen sollen.

Beachten Sie bitte auch die Hinweise zu Rechten bei Film, Foto, Urheber etc. im Bereich Büchereiarbeit - Praktisches weiterlesen

Allgemeine Organisation
Besuch der Bücherei in Kindergarten/Grundschule
Büchereiführung
Bilderbuchkino

Im Praxishandbuch für die Büchereiarbeit finden Sie weitere Hinweise.

Hinweise und ein Vertragsentwurf zu Fotorechten finden Sie hier


Kniebücher

Das sind großformatige Bilderbücher, deren Seiten sich durch die Spiralbindung leicht umklappen lassen. Auf der Vorderseite laden großformatige, klare Bilder die Kinder zum Betrachten ein, während auf der Rückseite der Text für die Vorleser/innen abgedruckt ist. Dadurch können alle etwas sehen und der Blickkontakt zur Vorleser/in bleibt bestehen. Fragen Sie in Ihrer Fachstelle an.

Im Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz kann online eine Buchungsanfrage für Kniebücher gestellt werden. Für öffentliche Bibliotheken, Grundschulen und Kindergärten.