Menschenfischer

Ein weiteres Mal nimmt Jan Seghers einen realen Kriminalfall zum Ausgangspunkt für einen raffiniert konstruierten Kriminalroman. Ein damals 13-jähriger Junge wurde 1998 bestialisch ermordet in Frankfurt aufgefunden. Trotz großen Menschenfischer Einsatzes der Ermittler ist der Fall "Tristan" bis heute ungeklärt. Rudi Ferres, ein früherer Kollege von Kommissar Robert Marthaler, lebt mittlerweile in Südfrankreich und meldet sich, weil es angeblich neue Erkenntnisse im Mordfall Tobias Brüning gibt. Marthaler nimmt sich frei und besucht den pensionierten Kollegen, der offensichtlich nie über den Fall hinweggekommen ist und auf eigene Faust weiter ermittelt hat. Marthaler nimmt sich die alten Akten vor. Zwei weitere ermordete Jungen werden in der Nähe der Loreley gefunden. Marthaler steht vor einer Nebelwand und weiß lange nicht, wie die losen Enden der Fälle zu verknüpfen sind. Dabei arbeitet er mit einer neuen Kollegin zusammen, die ihn seine frühere Freundin Tereza vergessen lässt. - Spannende und hochaktuelle Unterhaltung!

Marion Sedelmayer

Marion Sedelmayer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Menschenfischer

Menschenfischer

Jan Seghers
Kindler (2017)

428 S.
fest geb.

MedienNr.: 863972
ISBN 978-3-463-40670-1
9783463406701
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.