Die Daltons - Band 1/2. Der erste Tote

Die vier Dalton-Brüder hinter Schloss und Riegel zu bringen, gehört zu den stets wiederkehrenden Aufgaben des fiktiven Westernhelden Lucky Luke. Tatsächlich hat es Ende des 19. Jh. für einige Jahre im amerikanischen Westen eine Die Daltons -  Band 1/2. Der erste Tote Dalton-Bande mit den vier Brüdern gegeben, deren Story nun in einer zweiteiligen Bilderzählung aufgegriffen wird. Der erste Band erzählt, wie nach dem Tode von Sheriff Frank Dalton, der von Alkoholschmugglern erschossen wurde, die drei jüngeren Brüder Bob, Emmett und Grattan im Grenzgebiet zu den Indianerterritorien ebenfalls als Sheriffs für Ordnung sorgen wollen. Zusammen mit dem jüngsten Bruder Bill agieren sie jedoch recht glücklos, pflegen einen schlechten Umgang und geraten immer mehr auf die schiefe Bahn. Nachdem sie zusammen mit anderen Banditen die Glücksspieler in einem Saloon ausgeraubt haben, ist ihre Karriere als Banditen vorgezeichnet. - Zeichnerisch ansprechend in Szene gesetzt, folgt die Erzählung den schriftlichen Erinnerungen Emmetts, der als einziger die Festnahme der Bande 1892 überlebte. Da das Western-Genre gegenwärtig nicht besonders populär ist, eher ein Jugend- und Erwachsenencomic für gut ausgebaute Bestände.

Siegfried Schmidt

Siegfried Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Daltons -  Band 1/2. Der erste Tote

Die Daltons - Band 1/2. Der erste Tote

Szenario: Olivier Visonneau. Zeichn.: Jesús Alonso
Splitter (2017)

¬Die¬ Daltons ; 1
55 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 590220
ISBN 978-3-95839-493-3
9783958394933
ca. 14,80 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.