Halbmond über Rakka

Früher war Leila ein ganz normales Mädchen und Nicos Freundin. Doch nach seinem Unfall ist er zu sehr mit sich selbst und seiner verpatzten Karriere als Profifußballer beschäftigt und merkt nicht, wie Leila sich verändert. Irgendwann Halbmond über Rakka ist sie spurlos verschwunden und meldet sich erst aus Syrien wieder, angeworben durch den IS. Nico will herausfinden, wer dafür verantwortlich ist. Bei seinem Besuch einer einschlägigen Moschee trifft er einen früheren Fußballkameraden wieder. Ahmed zeigt großes Mitgefühl für Nicos Situation, stellt ihn seinen Freunden vor und sie verbringen immer öfter Zeit miteinander. Ohne es zu wollen gerät Nico in den Sog der Salafisten, die mit ihrer freundschaftlichen Wärme und Brüderlichkeit Nicos Alltag schwarz und kalt erscheinen lassen. Er konvertiert und plant sogar, mit seinem Freund Ahmad nach Syrien zu gehen. Doch im letzten Moment wird er von seiner Mutter aufgehalten. - Spannend, nachvollziehbar und überzeugend erzählt. Für Jugendliche unbedingt empfohlen.

Martina Häusler

Martina Häusler

rezensiert für den Borromäusverein.

Halbmond über Rakka

Halbmond über Rakka

Robert Klement
Verl. Jungbrunnen (2016)

142 S.
kt.

MedienNr.: 586896
ISBN 978-3-7026-5907-3
9783702659073
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.