Rezensent

Leoni Heister

Leoni Heister

Geboren wurde ich im Oktober 1957; singe leidenschaftlich gerne Jazz und bin in einem kleinen Ensemble für neues geistliches Lied. Ich höre eigentlich zu jeder Gelegenheit Hörbücher. Meine Leidenschaft gilt guter Science Fiction und Fantasy, mein Interesse gilt aber auch Büchern, die ich nicht automatisch lesen würde – z.B. „Die Atemschaukel“, „Der Turm“, „Rummelplatz“ oder „Das Seelenhaus“.

Ursprünglich habe ich den Beruf der Biologielaborantin gelernt, während der Familienphase die katholischen öffentlichen Bücherei (KÖB) in Biebesheim aufgebaut und die Ausbildung zur kirchlichen Büchereiassistentin und eine Trainerausbildung absolviert. Seit 1998 bin ich für mehrere Bistümer als Referentin tätig und arbeite seit 2010 bei Heuse Bestattungen als Trauerberaterin und Trauerrednerin.  

Zu meinem Rezensionsbereich gehören Hörbücher von 0-99, d.h. ich bearbeite den Kinder, Jugend- und Erwachsenenbereich. Die Leidenschaft für Hörbücher hat mich schon in der Kindheit gepackt, als mein Großvater uns per Schallplatte live an den Geschichten rund um „Old Shatterhand und Winnetou“ teilnehmen ließ. Mein weites Spektrum hat sich in den Jahren der Familienphase heraus kristallisiert, als ich auf der Suche nach ansprechenden Hörbücher für meine Kinder war, die ihnen zeigen sollten, was jenseits von „Benjamin Blümchen“ und „Bibi Blocksberg“ alles an spannender Hör-Unterhaltung zu finden ist.

Fast zeitgleich mit dem Beginn meiner Büchereitätigkeit setzte der Hörbuchboom ein, der meiner Leidenschaft für das gesprochene Wort so entgegen kam, dass ich spontan auf eine Anzeige des Borromäusvereins antwortete, als er 1998 in der „köb“ Rezensenten für Tonträger suchte.

Rezensentin des Borromäusverein e.V.