Legends

Erfahrene Weltenbummler reisen nach Atlantis, zum Yeti, zu den Pyramiden und anderen Orten, zu denen es Geschichten zu erzählen gibt. An jedem Ort können entweder Geschichtenkarten gesammelt oder alternativ die Bücher zwecks Siegpunktvergabe Legends gefüllt werden. Vier Mal werden 5-6 von 8 Orten gewertet. Dabei gilt es, geschickt von den Vorhaben und Investitionen der anderen zu profitieren. Der Kniff bei dem Spiel ist, dass jeder Zug je nach Reiseaufwand auf einer Zeitleiste festgehalten wird. Der Spieler, der am wenigsten Zeit verbraucht hat, ist am Zug. Das Kartenglück gibt dem Spiel neben den taktischen Komponenten die nötige Leichtigkeit. Zu Dritt oder zu Viert kam das Spiel bei Vielspielern als auch bei weniger taktisch versierten Familienspielern gut an. Zu Zweit kommt allerdings mangels Konkurrenz an den einzelnen Orten kein rechter Spielspaß auf. Die Aufmachung und die Hintergrundstory sind vielversprechend, haben jedoch sehr wenig mit dem eigentlichen Spiel zu tun. Das Material ist zweckmäßig, übersichtlich und büchereigeeignet. - Für finanzstarke Büchereien zur Anschaffung und Spielerunden am besten mit 4 Spielern empfohlen.

Thomas Patzner

Thomas Patzner

rezensiert für den Borromäusverein.

Legends

Legends

Knut Happel ... Ill.: Franz Vohwinkel
Ravensburger Spieleverl. (2016)

1 Spiel (6-tlg. Spielpl., 120 Kt., 41 Holzteile, 4 Tafeln, 4 Marker, Ansehensleiste, 2 Anl.)
Spiel

MedienNr.: 585766
EAN 4005556266715
ca. 38,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Sp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.