Steinsuppe

Die Henne und mit ihr alle anderen Tiere im Dorf sind ziemlich erschrocken, als eines Winterabends der Wolf auftaucht. Sie haben viel Schlimmes von ihm gehört, aber sie glauben ihm, als er nur um einen Topf mit heißem Wasser bittet, Steinsuppe um darin seinen Stein zu kochen. Jedes Tier möchte natürlich die interessante Suppe probieren und verfeinert sie mit seinem Lieblingsgemüse. Die Tiere verbringen einen gemütlichen Abend, obwohl ein leichter Argwohn gegenüber dem unheimlichen Gast bleibt, der nach dem ergaunerten Mahl samt Stein verschwindet und sich wohl einen neuen Dummen suchen wird. - Das eindrucksvolle Bilderbuch lebt von der spannungsgeladenen Atmosphäre, die in den großflächigen Bildern v.a. durch die Mimik der Protagonisten gekonnt wiedergegeben wird. Bis zum Schluss ist sich der Betrachter nicht sicher, ob er eher misstrauisch sein soll oder ob der alte Wolf Mitgefühl verdient. Für alle mutigen Kinder ab 5 Jahren zu empfehlen.

Angelika Rockenbach

Angelika Rockenbach

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Steinsuppe

Steinsuppe

Anais Vaugelade
Beltz & Gelberg (2012)

Minimax
[12] Bl. : überw. Ill. (farb.)

MedienNr.: 207176
ISBN 978-3-407-76009-8
9783407760098
ca. 5,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 5
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.