Die Engelmacherin

Das Ehepaar Ebba und Marten will nach einem schweren Schicksalsschlag einen gemeinsamen Neuanfang wagen und das ausgerechnet auf der kleinen Insel Valö in den Schären vor Fjällbacka. Ebbas Vater Rune Elvander führte dort früher Die Engelmacherin ein Internat für Knaben aus betuchtem Elternhaus, bis 1974 die ganze Familie von einem Augenblick auf den anderen spurlos verschwand und nur die zweijährige Ebba alleine zurückblieb. Der Fall blieb damals ungeklärt. Aber offensichtlich sind aus dieser Zeit noch alte Rechnungen offen, denn Ebba und Marten werden Opfer eines Brandanschlags. Kommissar Patrik Hedström von der Polizeidienststelle Tanum beginnt zu ermitteln, und wie immer in dieser Krimi-Reihe unterstützt ihn dabei seine Ehefrau, die Schriftstellerin Erica Falck, tatkräftig. Der Krimi spielt auf mehreren Zeitebenen. In Rückblenden wird die tragische Familiengeschichte von Ebba bis zu dem mysteriösen Verschwinden ihrer Familie erzählt. Die Vielzahl der Personen erschwert die Lektüre etwas und es dauert einige Zeit, bis wirklich Spannung aufkommt. Mit Nachfrage ist aber zu rechnen, weil derzeit auch einige Verfilmungen der Serie im Fernsehen gezeigt werden. (Übers.: Katrin Frey)

Marion Sedelmayer

Marion Sedelmayer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Engelmacherin

Die Engelmacherin

Camilla Läckberg
List (2014)

454 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 395026
ISBN 978-3-471-35084-3
9783471350843
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.