Die letzten Meter bis zum Friedhof

Jaako ist Ende Dreißig, glücklich verheiratet und Besitzer einer erfolgreichen Exportfirma für Pilze. Eines Tages bricht Jaakos vermeintlich harmonische Welt zusammen. Sein Arzt eröffnet ihm, dass er aufgrund einer Vergiftung sehr Die letzten Meter bis zum Friedhof bald sterben wird, er erwischt seine Frau in flagranti mit einem seiner Angestellten und muss feststellen, dass ein Konkurrent die Existenz seiner Firma bedroht. Der Todgeweihte setzt alle Hebel in Bewegung, um seine Firma zu retten und um herauszufinden, wer ihn vergiftet hat und warum. Er gerät in turbulente Auseinandersetzungen mit zwei wortkargen Berserkern und wird von einem Kriminalbeamten beschattet. Trotzdem findet Jaako Zeit, seine Umgebung mit geschärften Sinnen wahrzunehmen, den wunderschönen, kurzen skandinavischen Sommer zu genießen, über sein Leben zu reflektieren und sich auf seinen Tod vorzubereiten. - Dieser Krimi ist eine gelungene Mischung aus einem guten Plot, makabrer Situationskomik, poetischen Naturschilderungen und feinfühligen Porträts. Antti Tuomainen zählt zu den bekanntesten finnischen Autoren und wird für seinen Stil hoch gelobt. Jan Costin Wagner - Autor der Reihe um den finnischen Kommissar Kimmo Joentaa (zul.: "Sakari lernt, durch Wände zu gehen", BP/mp 18/102) - hat das Buch zusammen mit seiner finnischen Ehefrau Niina Wagner geschmeidig ins Deutsche übersetzt. Gern empfohlen, auch für Leser geeignet, die sonst nicht zu Krimis greifen. (Übers.: Niina Katariina Wagner u. Jan Costin Wagner)

Maria Holgersson

Maria Holgersson

rezensiert für den Borromäusverein.

Die letzten Meter bis zum Friedhof

Die letzten Meter bis zum Friedhof

Antti Tuomainen
Rowohlt Hundert Augen (2018)

316 S.
fest geb.

MedienNr.: 592498
ISBN 978-3-498-06552-2
9783498065522
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.