Sturmherz

Die 38-jährige Literaturkritikerin Alexa Petri lebt in Berlin. Eines Tages erhält sie einen Anruf von einem Hamburger Krankenhaus, ihre Mutter Cornelia habe einen Schlaganfall erlitten, liege im Koma und ringe mit dem Tod. Alexas Sturmherz Beziehung zu ihrer Mutter ist schon seit ihrer Jugend gestört. Emotionsgeladen fährt Alexa nach Hamburg. Im Krankenhaus wird sie gebeten, die Vormundschaft für ihre Mutter zu übernehmen. Traut Alexa sich das zu, obwohl das Verhältnis zu ihrer Mutter so schwierig ist? Zur gleichen Zeit taucht in der von Alexas Mutter geführten Buchhandlung ein bekannter US-Autor namens Richard Henderson auf, der ihre Mutter sucht. Aus seinen Erzählungen lernt sie ihre Mutter als einen vollkommen anderen Menschen kennen. Nach und nach erfährt sie, welch' leidenschaftlich liebende, junge Frau ihre Mutter gewesen ist. Ihre Geschichte ist sehr eng mit der Sturmflut von 1962 verbunden. - Corina Baumann gelingt es überzeugend, die Hamburger Sturmflut von 1962 mit dieser Mutter-Tochter-Geschichte zu verweben. Eine spannende Lektüre bis zuletzt für Leser/innen, die leichte Unterhaltung in emotionalen Geschichten mögen.

Sylvia Seidler

Sylvia Seidler

rezensiert für den Borromäusverein.

Sturmherz

Sturmherz

Corina Bomann
Ullstein (2017)

Ullstein Taschenbuch ; 28839
524 S.
kt.

MedienNr.: 830435
ISBN 978-3-548-28839-0
9783548288390
ca. 10,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.