Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess

Wie selbstverständlich ist es doch, dass Mutter UND Vater sich um die Kinder kümmern! Dass es auch anders sein kann, merkt der 11-jährige Samuel schnell, als er im Sommerurlaub Tess kennenlernt, die ihren Vater noch nie gesehen Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess hat. Doch Tess hat einen Plan: Sie lockt ihn in das Ferienhaus ihrer Mutter, um herauszufinden, ob sie ihn überhaupt als Vater will. Und da kommt Samuel ins Spiel: gemeinsam organisieren sie Picknicks und sogar eine Schnitzeljagd. Und Tess' Vater Hugo ahnt nicht mal, dass er eine Tochter hat! Auch ihre Mutter darf nichts von ihrem Plan erfahren. Erst als Hugo sich beim Schnitzen verwundet, fliegt alles auf ... Das Buch ist wunderbar leicht erzählt, köstliche Momente zum Schmunzeln wechseln sich ab mit tiefgehenden Gedanken und Gefühlen. Was macht einen Vater zum Vater? Wie ist das eigentlich, wenn mal einer nicht (mehr) da ist? Und warum gehen wir so gedankenlos miteinander um? - Ein wunderbares Buch, das unbedingt im Regal stehen sollte.

Lieselotte Banhardt

Lieselotte Banhardt

rezensiert für den Borromäusverein.

Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess

Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess

Anna Woltz
Carlsen (2015)

174 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 580334
ISBN 978-3-551-55099-6
9783551550996
ca. 10,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.