Fisch-Mafia

Die beiden Journalisten Eskil Engdal und Kjetil Sæter einer norwegischen Zeitung haben es mit einer ganz besonderen - dafür in breiten deutschen Kreisen - umso weniger bekannten "Mafia" aufgenommen, nämlich dem systematisch Fisch-Mafia organisierten illegalen Fischfang. Antarktisdorsch gilt als Tiefseedelikatesse, die hohe Profite abwirft. Im Südpolarmeer haben deshalb gut organisierte Banden hieraus ein fein aufgebautes, sehr kriminelles Geschäftsmodell entwickelt. Die Verbindungen reichen um die halbe Welt. Was hier recherchiert und aufgearbeitet wird, scheint bis ins Fiktive zu gehen. Die Realität übertrifft allerdings gelegentlich leider die Phantasie. - Eine spannend aufgemachte und geschriebene Recherche über Verfolgungen, Seilschaften, arme Handlanger und reiche Hintermänner. Eine aufregende Lektüre über die globalisierte Welt, die wir als Menschen schützen statt ruinieren sollten. Empfehlenswert!

Daniel Trutwin

Daniel Trutwin

rezensiert für den Borromäusverein.

Fisch-Mafia

Fisch-Mafia

Eskil Engdal ; Kjetil Sæter
Campus (2017)

339, [16] S. : Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 590739
ISBN 978-3-593-50671-5
9783593506715
ca. 26,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So
Diesen Titel bei der ekz kaufen.