Camillas geheime Zauberküche

Mit Chili im Pfannkuchenteig beim Schulkochwettbewerb geht es los. Missis Vater, Koch und Restaurantbetreiber, ist ziemlich durcheinander, weil die Gaststätte nicht gut läuft, und gibt seiner Tochter die falsche Zutat. Er verlässt Camillas geheime Zauberküche sich mehr auf Küchentechnik denn auf Ruhe am Herd. Da taucht plötzlich Tante Camilla auf, die das Schlamassel wieder auf die Reihe kriegt. Sie erklärt dabei Missi - und als Info-Box auch der Leserin -, woher Gewürze stammen und wie sie wirken. Die zaubermächtige Tante rettet das Gewächshaus mit den Küchenkräutern, besänftigt miesepetrige Nachbarinnen und gibt den Speisen für ein Gourmetessen den letzten Pfiff, bis alles im Lot ist und die Gaststätte wieder floriert. - In den Erzählstrang in der gängigen Erlebenswelt einer Schülerin hat die Autorin mit einem "Hauch" Magie viele Informationen eingeflochten, die angehende Küchenmeisterinnen nicht nur den Einsatz verschiedener Lebensmittel, sondern auch den Betrieb hinter den Kulissen eines Restaurants nahebringen. Die lebhaft erzählte Geschichte bietet damit einen Blick hinter die Kulissen. Adressaten sind besonders kochbegeisterte Mädchen.

Pauline Lindner

Pauline Lindner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Camillas geheime Zauberküche

Camillas geheime Zauberküche

Barbara Rose. Mit Ill. von Angela Glökler
Oetinger (2017)

218 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 592043
ISBN 978-3-7891-0794-8
9783789107948
ca. 12,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.