Das Alte Ägypten

Die Archäologin Sabine Kubisch erläutert in diesem klar aufgebauten, verständlich dargebotenen, inhaltlich kenntnisreich konzipierten Überblick die Geschichte Ägyptens von 4000 bis 30 v. Chr., d.h. von der Entstehung eines ägyptischen Das Alte Ägypten Staates bis zum Tod Kleopatras, der letzten Königin des Pharaonenreichs. In ihren Ausführungen stützt sie sich auf relevante Primärquellen, obwohl auch diese - wie sie im Vorwort bemerkt - durch subjektive Beweggründe und Zielsetzungen, vor allem durch zu positive Bewertungen der auftraggebenden Herrscher eine objektive Aussage nicht gewährleisten können. Dennoch gelingt es Kubisch, die unterschiedlichen Belege so differenziert zu betrachten und zu werten, dass der Leser wichtige, für ihn nachvollziehbare Einblicke in das politische System, die hierarchisch strukturierte Verwaltung, die enge Verbindung von Kunst, Religion und Politik sowie in die kulturelle Ausprägung des hoch entwickelten Pharaonenreichs (Pyramidenbau!) erhält. Dass die geografischen wie klimatischen Verhältnisse, der Zyklus der Nilüberschwemmungen grundlegend für den Aufbau des Staates waren, erklärt die Autorin anhand von Quellen ebenso schlüssig wie noch bestehende Datierungsprobleme (Sonnen- und Mondkalender). - Das Buch bietet eine äußerst preisgünstige Möglichkeit, sich umfassend über das Alte Ägypten zu informieren. Bei entsprechendem Interesse sehr zu empfehlen.

Inge Hagen

Inge Hagen

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Alte Ägypten

Das Alte Ägypten

Sabine Kubisch
Marix-Verl. (2017)

383 S. : Ill., Kt.
fest geb.

MedienNr.: 592156
ISBN 978-3-7374-1048-9
9783737410489
ca. 6,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.