Claude Monet

Aus der Reihe wissenschaftlich erarbeiteter Taschenbücher des C.H. Beck Verlags sticht der 120 Seiten starke Band über den bedeutenden "Vater des Impressionismus" Claude Monet durch seine verständliche und umfassende Darstellung Claude Monet hervor. Sein Autor, Kunsthistoriker und erprobter Kurator, ist mit Monet so vertraut wie mit den aktuellen Forschungsergebnissen. Im kompakten Überblick über das Malerleben in der Epoche der Entdeckung des plein air (Freiluftmalerei), aber auch der Industrialisierung wird der Leser nahe an den Ausbildungsgang und an die Werke Monets herangeführt. Über die Malerkolonie von Barbizon bis zum grandiosen Spätwerk in Giverny spannt sich der Schaffensbogen Monets (1840-1926). Sein Einfluss auf nachfolgende Generationen wie seine intensive Auseinandersetzung mit seinen Motiven und den Grundfragen der Malerei sind anschaulich geschildert. Krämer versteht es, den Leser dicht an die Bilder heranzuführen, und legt mit dem Buch ein kaum ersetzbares Lesestück vor. Dass durch die Taschenbuchausgabe bedingt, die Bilder klein und bis auf 16 Farbwiedergaben im tristen Schwarz-Weiß gehalten sind, stellt für Freunde der Malerei ohnehin kaum einen Nachteil dar, wo es doch um eine Hinführung zu den Werken selbst geht. Vorzüglich erarbeitet, gekonnt geschrieben und knapp ohne oberflächlich zu sein - eine Empfehlung für jeden Kunstfreund und alle Bestände.

Helmut Krebs

Helmut Krebs

rezensiert für den Borromäusverein.

Claude Monet

Claude Monet

Felix Krämer
Beck (2017)

Beck ; 2517 : Wissen
120 S. : Ill. (z.T. farb.)
kt.

MedienNr.: 591291
ISBN 978-3-406-70642-4
9783406706424
ca. 9,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ku
Diesen Titel bei der ekz kaufen.