Erstlesebuch des Monats Juni

Die Krankenhausbande

Ohne Frage. Es geht um Leben und Tod. Sofortige Operation nötig. Notfalls mit Würstchenzange und Blumenschere. Joschi und seine Freunde Willi und Ole möchten ganz dringend den "Magen" ihres wunderbaren Sperrmüllfundes Die Krankenhausbande untersuchen. Wer weiß schon, was sich in dem klebrig-dreckigem Staubsauger befindet? Den drei Freunden fehlt es nicht an Einfallsreichtum und Flexibilität, und so werden sie im Schrebergarten eben flugs von der gerade gegründeten Sperrmüll- zur Krankenhausbande. Die Operation am Staubsauger verläuft zwar zur allgemeinen Zufriedenheit, doch als sie den Patienten auf sein Krankenzimmer transportieren wollen, stolpert Ole über ein Kabel und bricht sich den Arm. Beim Besuch im echten Krankenhaus kann sich dann zeigen, zu was Bandenmitglieder fähig sind und was sie so alles füreinander tun. - Weiter geht es in der gelungenen Tulipan ABC-Reihe für Lesestarter. Große Schrift, hoher Anteil an pfiffigen Illustrationen und eine lesenswerte unterhaltsame Geschichte fördern auch in diesem Band die Lesefreude. Es ist bereits das zweite Abenteuer der "Bandenfreunde" Joschi, Ole und Willi (s. "Die Bademeisterbande", BP/mp 18/33), das mit Witz und Charme vom Kinderalltag erzählt und ganz der kindlichen Perspektive folgt. So ist z.B. Ich-Erzähler Joschi zunächst auch ziemlich von seiner Idee angetan, der kaputte Staubsauger sei das ideale Geburtstagsgeschenk für seine Mutter - denn diese sei immer so vom Aufräumen angetan. Gerne empfohlen.

Anna Winkler-Benders

Anna Winkler-Benders

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Krankenhausbande

Die Krankenhausbande

Stephanie Schneider. [Ill.:] Lena Ellermann
Tulipan-Verl. (2019)

Tulipan ABC
[20] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 596963
ISBN 978-3-86429-433-4
9783864294334
ca. 8,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.