Erstlesebuch des Monats September

Anton das Bison

Kann ein Bücherherz brechen? Bison Anton, dem Protagonisten aus Louis` Lieblingsbuch passiert genau das. Lange war das Buch und damit Anton der zuverlässige Begleiter für Louis' Leseglück. Beide waren echte Freunde. Doch gegen Anton das Bison das Dino-Fieber kam er einfach nicht an. Ein Fehlgriff befördert Anton in die Rückgabekiste der Bücherei. Obwohl Anton groß, stark und mutig ist, ist sein Kummer grenzenlos. Seltsamerweise fällt Anton aus seinem Buch heraus und verwandelt sich in eine lebendige Figur. Nicole, die wunderbare Bibliothekarin, freundet sich mit Anton an und sie werden ein prima Team. Tagsüber sitzt er brav in der Vitrine für Fundsachen und während der Schließzeiten wird er zum feinsinnigen Gehilfen beim Einsortieren der Bücher. Obwohl die nette Bibliothekarin ihm eine gute Freundin wird, schmerzt der Verlust noch lange Zeit. Das Ende soll hier nicht verraten werden. Großartiges Layout, stimmungsvolle Illustrationen, feines Lesebändchen, ein Kleinod unter den Büchern für erste Leser. So entzündet sich die Liebe zum Lesen und zum Buch! Ein besonderes Buch über die Freundschaft und über die Liebe zu Büchern. Ein Muss für Bibliotheken und eine Würdigung für alle Bibliothekare.

Manuela Hantschel

Manuela Hantschel

rezensiert für den Borromäusverein.

Anton das Bison

Anton das Bison

Lou Beauchesne ; mit Bildern von Kate Chappell ; aus dem Französischen von Maja von Vogel
Carlsen (2020)

47 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 955935
ISBN 978-3-551-55396-6
9783551553966
ca. 9,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: Erstlesebuch des Monats