Roman des Monats Mai

Kaiserstuhl

1962 sind noch viele Wunden aus dem Zweiten Weltkrieg offen. Bundeskanzler Adenauer und der französische Präsident De Gaulle suchen die Versöhnung zwischen ihren beiden Völkern. Nirgendwo sind die Bande so eng wie beiderseits des Rheins zwischen Kaiserstuhl dem Kaiserstuhl und dem Elsass. In ihrer Heimatregion verortet die erfolgreiche Autorin Brigitte Glaser ("Rheinblick" und "Bühlerhöhe": BP/mp 20/117, 16/676) ihren neuen Roman. Henny, erfolgreiche Weinhändlerin in Freiburg, hat im Krieg den Vater und den Mann verloren und mit dem Ziehsohn Kaspar und dem Elsässer Paul in der Nachkriegszeit zunächst scheinbar eine neue Familie gefunden. Aber die Schatten der Vergangenheit machen das brüchige Glück zunichte. Ihre Wege kreuzen sich erst wieder, als Paul 1962 für den französischen Sicherheitsdienst eine symbolträchtige Flasche Champagner aus der Vorkriegszeit auffinden soll, zur Feier der Unterzeichnung des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags. - Brigitte Glaser kombiniert viele Themen, prickelnden Champagner, Leidenschaft für das Kino, eigenständige Frauen und viel Zeitgeschichte. Daraus macht sie einen spannenden und unterhaltsamen Roman, der breit eingesetzt werden kann.

Marion Sedelmayer

Marion Sedelmayer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Kaiserstuhl

Kaiserstuhl

Brigitte Glaser
List (2022)

457 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 750027
ISBN 978-3-471-36011-8
9783471360118
ca. 23,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.

Auszeichnung: Roman des Monats