(c) Capri23auto on pixabay

Migration und Flucht

Am 17. Januar ist Welttag der Migranten und Flüchtlinge. Papst Benedikt XV. rief diesen zum ersten Mal im Jahr 1914 aus.
Auch heutzutage müssen noch sehr viele Menschen ihre Heimat verlassen. In der Fremde suchen sie Schutz vor Vertreibung und Verfolgung.


Kinder- und Jugendliteratur

Davor und danach

Rezension

Davor und danach

Die Welt in einer nahen Zukunft: die Länder in der Nähe des Äquators sind wegen der anhaltenden Dürre unbewohnbar geworden. Doch die Menschen im noch wasserreichen Norden sind nicht bereit, (...)

Zenobia

Rezension

Zenobia

Als die Lage für die syrische Bevölkerung durch den Krieg immer bedrohlicher wird, beschließt Aminas Onkel, mit dem Mädchen zu fliehen. Ihre Eltern waren von Besorgungen nicht heimgekehrt; (...)

Sachbücher / Erfahrungsberichte

Romane

Non-Books