medienprofile-Vorschau Juni

Neue Besprechungen von Kinder- und Jugendbüchern, Romanen, Sachbüchern, Hörbüchern/CDs und Spielen, die in der nächsten medienprofile-Ausgabe erscheinen.

Auch für die medienprofile-Vorschau verwenden wir die Facetten-Filter. Das sind die

grau unterlegten Felder (Medienart ...)

links neben den Titeln bzw. in der mobilen Ansicht über die Titelliste.

Damit haben Sie die Möglichkeit, sich die Titel Ihrer Wahl (also nur Bücher oder nur Hörbücher, nur die Romane oder nur die Kinderbücher) anzeigen zu lassen. Oder Sie scrollen fröhlich durch alle Titel.

Ergebnisse 41 - 45 von 45
Die Macht der Worte
Medienprofile

Die Macht der Worte

Wer den ersten Band der Buchhändlerin Reihe gern gelesen hat (BP/mp 21/731), wird mit großem Interesse auch diesen Roman ausleihen wollen, in dem geschildert wird, wie es mit Christa, ihren Träumen und Lieben weitergeht. Die Geschichte spannt sich über die Jahre von 1951 bis 1968, eine in jeder...

Quiet Girl
Medienprofile

Quiet Girl

In dieser sicherlich autobiografischen Graphic Novel erzählt die britische Cartoonistin und Illustratorin Debbie Tung in vielen kleinen Episoden ihre Lebensgeschichte als introvertierte junge Frau, die gerne für sich ist, es sich mit einem guten Buch und einer Tasse Tee auf dem Sofa gemütlich macht...

Die Kinder sind Könige
Medienprofile

Die Kinder sind Könige

Ausbeutung von Kindern im Netz, lautet die Anklage, der sich die Youtuberin Mélanie Jahre nach dem Verschwinden ihrer Tochter Kimmy stellen muss. Angefangen hat alles mit "Big Brother", mit dem Traum, selbst so berühmt zu sein. Wenige Jahre später ist es Mélanie gelungen: Sie hat durch die Blogs,...

Tête-à-Tête
Medienprofile

Tête-à-Tête

Der Besuch einer Ausstellung und die Bekanntschaft mit einer Künstlerin, die prähistorische Schädelfunde durch Gesichtsrekonstruktion zum Leben erweckt, bringt Bruno Courrèges auf eine gewagte Idee. Wie wäre es, die neue Methode einzusetzen, um die Identität eines unbekannten jungen Mannes...

Frau Shibatas geniale Idee
Medienprofile

Frau Shibatas geniale Idee

Frau Shibata ist jung und gut ausgebildet. Sie arbeitet in der Verwaltung einer japanischen Papierrollenfabrik. Für ihre Kollegen (allesamt Männer, man erinnert sich dunkel daran, dass es früher schon mal Frauen in der Firma gab) ist sie nahezu unsichtbar. Shibata wird eher als Gegenstand denn als...