Fernkurstagung

Fernkurstagung: „Vom Lesen und Gelesen-Werden"

Die Fernkurstagung „Vom Lesen und Gelesen-Werden“ beschäftigt sich mit der Frage, wie Literatur erst durch Lesen und den Leser ‚belebt‘ wird. Lesen wird als aktiver Vorgang herausgestellt, sodass der Leser immer mehr liest als nur den vorliegenden Text. Folgt man einer alten Metapher ist ein Text ein verwobenes ‚Gewebe‘ oder ‚Geflecht‘ aus Zeichen, das der Leser lesend entwirrt. Lesend geht es immer darum, Sinn-Bezüge herzustellen. Im Kriminalroman identifiziert sich der Leser mit dem Ermittler und wird auf diese Weise selbst zum Spuren- und Indizienleser. In Graphic Novels wird der Leser durch Bild-Text-Verhältnisse herausgefordert, in denen Gesagtes und Gezeigtes in einem Wechsel- oder Spannungsverhältnis stehen. Lesen heißt aber auch, der ‚eigen-sinnigen‘ Sprache eines Textes zu folgen, die dem Leser Sinneseindrücke und Vorstellungsbilder zugänglich macht und in ihm ein ‚Kopf-Kino‘ auslöst. Zum Werkstattgespräch haben wir die Autorin Susan Kreller eingeladen, die aus ihrem Roman Pirasol liest und über ihr vielfach ausgezeichnetes Werk spricht.

Der Borromäusverein e.V. ist Kooperationspartner der Literarischen Kurse in Wien und organisiert diese Fernkurstagung in Deutschland im Rahmen des Fernkurses »einLESEN«.

Neben den Fernkursteilnehmern sind alle literarisch interessierten Personen herzlich eingeladen.


Termin:

27. - 29. März 2020
Katholisch-Soziales-Institut Siegburg

 

Kosten:

Für Teilnehmer des Fernkurses »einLESEN« (FK-TN) ist der Tagungsbeitrag im Kursbeitrag inkludiert. Somit ergeben sich folgende Beiträge:

  • FK-TN / 2 Nächte / EZ / Vollpension: 195,- €
  • Nicht-FK-TN / 2 Nächte / EZ / Vollpension: 245,- €

 

Anmeldeschluss: 31. Januar 2020

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie die Anmeldekarte finden Sie zum Download hier:

Flyer

Anmeldekarte

 

Fernkurs Literatur:
»einLESEN«

Der Fernkurs für Literatur startet im Oktober 2019 unter dem Titel »einLESEN« und vermittelt Ihnen bis Mai 2020 in acht Leseheften Grundlagen der Literaturerschließung in vier Themenblöcken (Leseerfahrung und Lesekompetenz, Textformen und Gattungen, Erzählen im Alltag und in der Literatur sowie Textzugänge und Lesarten). Jedes der vier Module setzt sich aus einem Überblicksheft ›Horizonte‹ und aus einem ›Lektüre‹-Heft zusammen. Das Überblicksheft bietet einleitende Informationen zu einem der Themenblöcke und erläutert diese anhand von Textbeispielen aus der Literaturgeschichte, während die ›Lektüre‹-Hefte das jeweilige Thema anhand eines literarischen Buches ausarbeiten. Der Kurs richtet sich an alle Leser und Literaturbegeisterte, die unabhängig von Vorkenntnissen Ihre persönliche Lesekompetenz reflektieren und erweitern möchten und wird mit einem Zertifikat abgeschlossen.

Termine

Laufzeit:
Oktober 2019 - Mai 2020

Anmeldeschluss:
30. September 2019

Weitere Informationen unter
Literarische Kurse