Literaturtagung ›Die Faszination des Bösen‹

Im Katholisch-Sozialen Institut in Siegburg vom 17. - 18. Mai 2019

Mord, Totschlag, Erpressung, räuberische Überfälle – all das, worauf wir im richtigen Leben gerne verzichten, zieht uns im Kriminalroman immer wieder in seinen Bann.
Die Tagung beschäftigt sich mit der narrativen Anatomie von Kriminalromanen und geht der Frage nach, wie vom Bösen erzählt werden muss, damit Krimis ihre Leser faszinieren. Die Teilnehmer*innen machen sich in Arbeitsgruppen daran, das ›Skelett‹ eines Krimis zu entwerfen, um dann nach der intensiven ›Obduktion‹ der ›Sterntaler-Verschwörung‹ ihre Ergebnisse mit der Erzählkunst eines Krimiautors abzugleichen. Der renommierte Autor Jan Seghers wird in einem Werkstattgespräch über sein Schreiben berichten und Sie können abschließend ermitteln, ob Sie aus der ›Obduktion‹ seines Romans die richtigen Schlüsse gezogen haben.

Anmeldeschluss für die Tagung ist der 31. März 2019. Zur Anmeldekarte >>

 

Jan Seghers
©Susanne Schleyer

Die Tagung kostet 150,00 € inklusive Übernachtungen (Unterbringung in Einzelzimmern) und Vollpension im Katholisch-Sozialen Institut in Siegburg.

Als vorbereitende Lektüre lesen Sie bitte Jan Seghers »Die Sterntaler-Verschwörung« aus der Reihe »Kommissar Marthaler ermittelt« (Bd. 5), Rowohlt Taschenbuch 2016

 


Weiterbildungs-
Modul

Kommunikation

 

weitere Kurse

KiBüAss-Kurs

F-Tagungen

Fernkurs Literatur

Fernkurs KJL