Banner Wir sind LeseHelden

LeseHelden vom Kinderhaus St. Peter und Paul

„Und jetzt möchte ich Lesen lernen..."

Ein Bericht der KÖB St. Peter und Paul in Aschaffenburg

Am 23.05.2018 startete die KÖB St. Peter und Paul Aschaffenburg in Kooperation mit dem Kinderhaus und den Vorschulkindern die Aktion „Wir sind LeseHelden. 25 Vorschulkinder waren angemeldet, um sich auf das Leseabenteuer „Reise durch Europa“ einzulassen.

Die erste Reise ging nach Spanien. Herr Peter Spielmann hatte einige Gegenstände von seinen Wanderungen auf dem Jakobsweg mitgebracht. Natürlich war die Bücherei geschmückt mit spanischen Fähnchen und Flaggen. Auf der großen Europakarte konnten wir den Kindern genau zeigen, wo Spanien liegt. Zuerst lauschten wir den Berichten der Kinder, die selbst schon in Spanien waren. Herr Spielmann las aus „Die Reisemaus in Spanien“ vor und berichtete sehr lebhaft von seinen Erfahrungen in diesem Land.
Die Kinder erhielten ihre „Wir sind LeseHelden“-Rucksäcke und durften sich ein Buch ausleihen.

 

Im zweiten Modul unserer Projektreihe haben wir Griechenland „bereist“. Monsignore Kroth stellte sich als LeseHeld zur Verfügung. Wieder hing unsere Europakarte und die Bücherei war mit griechischen Fähnchen, typischem Obst und Gemüse und Ansichtskarten geschmückt. Xaver R., dessen Mutter aus Griechenland stammt, berichtete von seinen Besuchen dort. Monsignore Kroth las den aufmerksamen Zuhörern aus „Die Reisemaus in Griechenland“ vor. Nach der Buchausleihe bekamen die Kinder ihre hübschen Lesezeichen.

Als drittes Land stellte Herr Swen Hoffmann Italien vor. Dieses interessante Land bot die Alpen, das Meer, Rom und den sichtbaren Stiefel auf der Europakarte. Einige Kinder mit italienischen Wurzeln erzählten begeistert von ihren Verwandtschaftsbesuchen.
Gelesen wurde „Die Reisemaus in Italien“ und aus „Was ist Was – Italien“.

 

Das vierte Treffen fand im Kinderhaus statt. Begeistert empfingen uns die LeseHelden in ihrer Turnhalle. Diese war für Dänemark geschmückt. Mit einer kleinen „mobilen Bücherei“ peppten wir die Turnhalle auf. Gelesen wurde „Die Reisemaus in Dänemark“ und Christian Andersens Märchen „Die Prinzessin auf der Erbse“. Zum Schluss durften die Kinder mit Legos spielen, die ebenso in Dänemark ihren Ursprung finden.

Zum fünften Zusammentreffen kamen unsere Vorschulkinder wieder in die Bücherei. Deutschland war das Thema. Dadurch war die Bücherei leicht zu dekorieren und die Kinder konnten vieles erzählen. Vor allem strichen wir Unterschiede zu diversen Herkunftsländern unserer LeseHelden heraus.
Und die Kinder hatten genügend Zeit, in unserem Buchangebot zu stöbern!

 

Im sechsten und letzten Modul durften unsere LeseHelden ein kleines Europaquiz erraten. Diverse Bücher und Spiele waren vorbereitet.
Zum Abschlussfest am 18. Juli 2018 kamen 60 Eltern und Großeltern in den Pfarrhof.
Gut vorbereitet mit Kaffee, Apfelsaftschorle und Wasser, sowie genügend Kuchen und Muffins und natürlich festlich gedeckte Biergarnituren konnte die Urkunden- und Geschenkübergabe starten. Frau Bürgermeisterin Euler, die normalerweise die Urkunden überreicht, konnte leider nicht teilnehmen. Aber sie schrieb den LeseHelden einen Brief mit Glückwünschen und lies für jedes Kind einen Eisgutschein verteilen.
Frau Dreyhaupt, Leiterin des Kinderhauses übernahm die Urkundenverteilung.

Lange saßen wir noch mit den Kindern und Eltern unter der Kastanie im Pfarrhof.

Text und Bilder von Ulrike Fischer, Leitung der KÖB St. Peter und Paul.

 

Projektbüro