Banner Wir sind LeseHelden

LeseHelden der OGS Thorner Straße

Erleben mit allen fünf Sinnen

Ein Bericht der Stadtteilbibliothek am Rott

Die Stadtteilbibliothek am Rott startete gemeinsam mit zwölf Kindern der offenen Ganztagsgrundschule Thorner Straße in Wuppertal Barmen das Projekt „Wir sind Lesehelden“.
Unter dem Motto „mit allen Sinnen…“ erlebten die Kinder während ihrer Herbstferien eine abwechslungsreiche  Zeit. So startete Jan Berger, der  Leseheld der Stadtteilbibliothek,  direkt beim ersten Treffen mit einem spannenden Quiz rund um die fünf Sinne.

 

Projektbüro

Im Anschluss daran  hatten die Kinder die Möglichkeit, die  Bibliothek ausgiebig zu erkunden und während des Stöberns  schon die ersten aufregenden Geschichten zu entdecken. So verging die Zeit wie im Flug und leider auch viel zu schnell. Doch mit den neu ausgeliehenen Büchern sowie den schönen und nützlichen „Wir sind Lesehelden“-Rucksäcken und Schlüsselbändern, verließen die Kinder zufrieden, und voller Vorfreude  auf das nächste Treffen, die Bibliothek.
Bei einem Ausflug in den Skulpturenpark Waldfrieden widmeten sich die Kinder während des zweiten Treffens ganz dem Seh-Sinn.  Die kindgerechte Themenführung  „Was uns Gesichter erzählen“ bot ebenso viel Gesprächsstoff wie das Betrachten der verschiedenen Skulpturen.
Besonders eine Skulptur aus Marmor hatte es den Kindern angetan. Und somit stand für alle sofort fest, dass es beim „Wir sind Lesehelden“-Abschlussfest auf jeden Fall Marmorkuchen geben müsse.

Beim dritten Treffen las unser Leseheld Jan die Geschichte von Zilly und dem bösen Roboter vor.  Natürlich stellten sich die Kinder sofort die Frage, ob Roboter eigentlich Gefühle haben und es wurde schnell deutlich, mit welchem Sinn wir es dieses Mal zu tun hatten. Mit „LEGO WeDo“ bauten die Kinder im Anschluss an die Geschichte ihre ersten eigenen Roboter. Ob sie jedoch eine Antwort auf ihre Frage gefunden haben, bleibt unser Geheimnis.

Das vierte Treffen stand unter dem Motto „Mit welchen Sinnen erleben wir den Wald“.  Doch bevor wir uns auf Erkundungstour in den Wald  begaben,  wollten die Kinder selbstverständlich zunächst wieder eine Geschichte hören.   Es wurde „Die Goldene Funkelblume“ vorgelesen und dann machten sich die Kinder, ausgestattet mit iPads, auf in den Wald. Es wurde geschnuppert, gelauscht und gefühlt. Lediglich das Schmecken haben die Kinder vermieden. Dafür wurden alle spannenden Entdeckungen  fleißig mit dem iPad fotografiert, bevor es zurück in die Stadteilbibliothek ging.
Ursprünglich war der fünfte Termin zum ausgiebigen Stöbern und Erkunden der Bibliothek gedacht.  Doch die Kinder wollten aus den vielen schönen Bildern, die während des Waldausflugs entstanden waren,  lieber eine Collage basteln und so wurde das Stöbererlebnis kurzerhand auf den folgenden, sechsten Termin verschoben.

Das große Abschlussfest fand eine Woche später statt. Unsere kleinen „Lesehelden“ wurden von ihren Freunden begleitet und erhielten unter tosendem Applaus ihre Urkunden  sowie die USB-Sticks des Borromäusvereins.
Danach gab es endlich den langersehnten Marmorkuchen, von dem selbstverständlich kein Stück übrig blieb!
Die Kinder der offenen Ganztagsgrundschule Thorner Straße und die Stadtbibliothek Wuppertal bedanken sich recht herzlich beim Borromäusverein  für die Förderung des Projekts „Wir sind Lesehelden“.


Alle Bilder ©Katja Matheis von der Stadtbibliothek Wuppertal.