medienprofile 3/2021

Unsere Highlights

Alles wird gut, immer

Rezension

Alles wird gut, immer

Die zwölfjährige Alice wächst in der Geborgenheit ihrer Familie gemeinsam mit ihren vier Geschwistern auf. Auch wenn die Eltern vorgeben, dass (...)

Dunkelnacht

Rezension

Dunkelnacht

Wozu ist ein ganz und gar durchschnittlicher Mensch fähig? In den letzten Tagen vor dem Kriegsende 1945 ereignen sich in der bayrischen Kleinstadt (...)

Penelopes zwei Leben

Rezension

Penelopes zwei Leben

Als Chirurgin zu Katastropheneinsätzen gerufen zu werden, ist für Penelope eine Berufung, die sie mit höchster Leistungsbereitschaft ausübt. (...)

Und auf Erden Stille - 1

Rezension

Und auf Erden Stille - 1

Die Erde in einer näheren Zukunft. Das Leben hat sich nach dem Ausbruch einer Pandemie völlig verändert, die Menschen kämpfen ums Überleben. (...)

Bestellschein

Die medienprofile-Rezensionen dieser Ausgabe zum Stöbern

Suchergebnisse eingegrenzt auf
Ergebnisse 11 - 20 von 21
Sie dürfen den Frosch jetzt küssen
Medienprofile

Sie dürfen den Frosch jetzt küssen

Die Schauspielerin Mimi Fiedler kann nicht nein sagen. Das hat ihr offensichtlich schon viele Frösche auf dem Weg zum Traumprinzen eingebracht. Wie es zu ihrer ersten Ehe kam und wie viele Männer später sie dann ihren jetzigen Mann Otto Steiner traf, lässt sie den Leser/die Leserin auf durchaus...

Der Wahrheit verpflichtet
Medienprofile

Der Wahrheit verpflichtet

Die Autobiografie der neuen US-amerikanischen Vizepräsidentin folgt gängigen Mustern bei der Erzählung des eigenen Lebens. Ihre Wegmarken beschreibt Frau Harris weitgehend sequentiell, die wenigen Querverweise und Rücksprünge sind gut platziert. Die gelungene Übersetzung des Originals aus dem Jahr...

Der große Kalanag
Medienprofile

Der große Kalanag

Der Magier Kalanag, der 1903 unter dem Namen Helmut Schreiber in Stuttgart geboren wurde, war bereits in seiner Jugend fasziniert von der Zauberei. Dafür übte er entgegen des Wunsches seines Vaters früh für sich vor dem Spiegel. Als Jugendlicher trat der während des Ersten Weltkriegs in Lazaretten...

Der Junge, der den Wind einfing
Medienprofile

Der Junge, der den Wind einfing

William wächst in einer kinderreichen Familie in dem kleinen Dorf Masitala in Malawi auf, einem der ärmsten Länder Afrikas. Seine Kindheit ist geprägt von Armut und Hunger, aber auch von den Geschichten über Zauberei und Magie, über Geister und Dämonen, die von Generation zu Generation weitergegeben...

Serge und Jane
Medienprofile

Serge und Jane

Das Paar, das mit dem Chanson "Je t'aime, moi non plus" (ich liebe Dich, ich nicht mehr) einen skandalumwitterten Welterfolg landete und nach knapp zwölf Jahren gemeinsamen Lebens auseinanderging, schildert der Biograf Günter Krenn in kundiger, wohlwollender Weise als Exempel einer großen...

Im Rachen des Wolfes
Medienprofile

Im Rachen des Wolfes

Monique Lévi-Strauss wurde am 05. März 1926 in Paris geboren. Ihre Mutter stammte aus einer wohlhabenden amerikanischen Familie, ihr Vater war Ingenieur. Seine berufliche Tätigkeit bei der Gutehoffnungshütte in Oberhausen war es auch, weshalb Claude Lévi-Strauss mit seiner Familie trotz aller...

Zurück nach Berlin
Medienprofile

Zurück nach Berlin

"Meine Mutter hatte mir gesagt, ich würde in die Ferien fahren... In ein paar Wochen würde ich wieder nach Hause kommen... Und ich habe ihr geglaubt." Mit diesen Worten erinnert sich Hans Lichtenstein, der Vater von Jonathan Lichtenstein, Autor dieses beeindruckenden Buches, an den Abschied von...

Wie's früher in der Schule war ...
Medienprofile

Wie's früher in der Schule war ...

Die von den Leserinnen und Lesern der Paderborner Diözesanzeitschrift "Der Dom" zu Papier gebrachten Erinnerungen an Einschulung und Schule umfassen den Zeitraum vom Ersten Weltkrieg bis zu den 50er Jahren. Die kurzen Berichte erzählen von den Nöten der damaligen Zeit, von Lehrerinnen und Lehrern,...

Mein Name ist Selma
Medienprofile

Mein Name ist Selma

Die Autorin wurde 1922 als drittes von insgesamt vier Kindern von Barend und Femmetje Velleman in Amsterdam geboren. Sie hatte eine schöne Kindheit mit liebevollen Eltern, auch wenn der materielle Wohlstand der Familie starken Schwankungen ausgesetzt war. Die deutsche Besetzung der Niederlande 1940...

Nicht ohne meine Kippa!
Medienprofile

Nicht ohne meine Kippa!

Die Kippa oder Jarmulke macht für die meisten Deutschen einen Juden aus, das erfuhr im Positiven und viel öfter im Negativen der Autor. Als Religionslehrer fühlt er sich der Tradition verpflichtet und trägt das kleine Käppchen als Symbol des Behütetseins. Nicht-Bedient-werden oder Rufe wie "Scheiß...