medienprofile 3/2021

Unsere Highlights

Alles wird gut, immer

Rezension

Alles wird gut, immer

Die zwölfjährige Alice wächst in der Geborgenheit ihrer Familie gemeinsam mit ihren vier Geschwistern auf. Auch wenn die Eltern vorgeben, dass (...)

Dunkelnacht

Rezension

Dunkelnacht

Wozu ist ein ganz und gar durchschnittlicher Mensch fähig? In den letzten Tagen vor dem Kriegsende 1945 ereignen sich in der bayrischen Kleinstadt (...)

Penelopes zwei Leben

Rezension

Penelopes zwei Leben

Als Chirurgin zu Katastropheneinsätzen gerufen zu werden, ist für Penelope eine Berufung, die sie mit höchster Leistungsbereitschaft ausübt. (...)

Und auf Erden Stille - 1

Rezension

Und auf Erden Stille - 1

Die Erde in einer näheren Zukunft. Das Leben hat sich nach dem Ausbruch einer Pandemie völlig verändert, die Menschen kämpfen ums Überleben. (...)

Bestellschein

Die medienprofile-Rezensionen dieser Ausgabe zum Stöbern

Suchergebnisse eingegrenzt auf
Ergebnisse 1 - 5 von 5
Abhängigkeit
Medienprofile

Abhängigkeit

Die junge dänische Schriftstellerin Tove hat in den 1940er Jahren einen Gedichtband veröffentlicht und ist mit dem Verleger Viggo F. Møller verheiratet. Sie schreibt an ihrem ersten Roman. Müsste sie nicht glücklich sein, da sie doch Ruhe zum Schreiben hat und versorgt ist? Doch wehmütig blickt sie...

Jugend
Medienprofile

Jugend

Die junge Tove muss zu Beginn der 1930er Jahre in Kopenhagen als Hausmädchen arbeiten. Die Eltern können ihr eine weiterführende Schulbildung nicht finanzieren. Sie empfindet ihr Alter als Wartestand vor dem richtigen Leben. Sie träumt immer noch davon, Dichterin zu werden, möchte ein eigenes...

Kindheit
Medienprofile

Kindheit

Tove wird 1918 kurz nach Ende des ersten Weltkrieges in Kopenhagen geboren. Die Eltern wohnen in einem Hinterhaus, der Vater ist Heizer. Der Bruder Edvin ist vier Jahre älter als sie. Das kleine Mädchen erlebt die Mutter als unberechenbar, oft wird es geschlagen. Der Vater, ein Sozialist, der gerne...

Virtuose Niedertracht
Medienprofile

Virtuose Niedertracht

Die römische Literatur lässt sich unter vielen Gesichtspunkten betrachten. Prof. Dr. Dennis Pausch von der Technischen Universität Dresden hat einen sehr, ja allzu menschlichen Aspekt gewählt, nämlich die Herabwürdigung des Mitmenschen. Von den Komödien des Naevius und Plautus bis zu Petrons...

Vom Aufstehen
Medienprofile

Vom Aufstehen

In kurzen Geschichten erzählt die 80-jährige Autorin aus ihrem Leben. Aufgewachsen in der ehemaligen DDR, unerwünscht und ungeliebt, geschlagen von der eigenen Mutter, die sich wünschte, ihre Tochter wäre auf der Flucht vor den Russen gestorben. Den Vater hat sie nie kennengelernt, er starb 1941 im...