medienprofile 4/2021

Unsere Highlights

Von Moskau nach Wladiwostok

Rezension

Von Moskau nach Wladiwostok

1891 erfolgte der erste Spatenstich für eine einzigartige Bahnstrecke, die die bessere Erschließung der entlegenen sibirischen Landesteile des (...)

Harlem Shuffle

Rezension

Harlem Shuffle

In den 60er Jahren des 20. Jh. ist das New Yorker Viertel Harlem, überwiegend von Afroamerikanern bewohnt, berühmt-berüchtigt. Wo Gangster, (...)

Das Patriarchat der Dinge

Rezension

Das Patriarchat der Dinge

Dass unsere Gesellschaft von Männern dominiert wird, zeigt sich in unzähligen Dingen des Alltags. Rebekka Endler hat eine Fülle von Dingen (...)

Niemals

Rezension

Niemals

Fische! Schöne frische Fische!!! Ein kleines Dorf ... Nein, wir sind hier nicht bei den bekannten unbeugsamen Galliern, sondern bei der überaus (...)

Bestellschein

Die medienprofile-Rezensionen dieser Ausgabe zum Stöbern

Suchergebnisse eingegrenzt auf
Ergebnisse 1 - 4 von 4
Mauersegler
Medienprofile

Mauersegler

Nach dem Scheitern ihrer Beziehung und ohne Plan für eine berufliche Zukunft besucht Juliane ihren Großcousin Johann an der Ostsee. Dort taucht sie in die Familiengeschichte ein und erfährt von dem ungewöhnlichen Lebensweg, den Johanns Mutter in den 30er Jahren eingeschlagen hat. Marianne und ihre...

Die Überlebenden
Medienprofile

Die Überlebenden

Drei Brüder sind zum abgelegenen Sommerhaus der Familie gefahren, um dort die Asche ihrer Mutter in den See zu verstreuen. Seit ihrer Kindheit haben sich die drei auseinandergelebt. Die Erinnerungen der Brüder an ihre Eltern, von denen sie vernachlässigt wurden und die ihnen mit Desinteresse...

Der Wod
Medienprofile

Der Wod

Am 75. Geburtstag von Charlottes Großmutter Lilli fliegen die Fetzen. Lillis Brüder Karl und Nis gehen aufeinander los. Charlotte möchte verstehen, warum eine scheinbar harmlose Bemerkung über Kartoffeln zu einer solchen Auseinandersetzung geführt hat. Jahre später erfährt sie von ihrem Onkel Nis,...

Schlamassel
Medienprofile

Schlamassel

Im Jahre 1962 macht sich der Familienvater und Bibliothekar John Segall aus den USA auf den Weg nach Europa, um eine Mizwa, eine religiöse Pflicht zu erfüllen und den gewaltsamen Tod des Vaters aufzuklären. Dieser war von Angehörigen der deutschen Wehrmacht im besetzten Polen hingerichtet worden. Es...