medienprofile 4/2021

Unsere Highlights

Von Moskau nach Wladiwostok

Rezension

Von Moskau nach Wladiwostok

1891 erfolgte der erste Spatenstich für eine einzigartige Bahnstrecke, die die bessere Erschließung der entlegenen sibirischen Landesteile des (...)

Harlem Shuffle

Rezension

Harlem Shuffle

In den 60er Jahren des 20. Jh. ist das New Yorker Viertel Harlem, überwiegend von Afroamerikanern bewohnt, berühmt-berüchtigt. Wo Gangster, (...)

Das Patriarchat der Dinge

Rezension

Das Patriarchat der Dinge

Dass unsere Gesellschaft von Männern dominiert wird, zeigt sich in unzähligen Dingen des Alltags. Rebekka Endler hat eine Fülle von Dingen (...)

Niemals

Rezension

Niemals

Fische! Schöne frische Fische!!! Ein kleines Dorf ... Nein, wir sind hier nicht bei den bekannten unbeugsamen Galliern, sondern bei der überaus (...)

Bestellschein

Die medienprofile-Rezensionen dieser Ausgabe zum Stöbern

Ergebnisse 11 - 20 von 20
Kannibalen
Medienprofile

Kannibalen

Nachdem Ruth, die Enkelin des Reeders Simon Simonson, und Hinrich, der Enkel von Mina Mensing, geheiratet haben und auf Veranlassung von Mathias als Missionare auf die Südsee-Insel Hiva Oa gesegelt sind, beginnt für beide abseits der Hamburger Verwandtschaft ein ereignisreiches und gefährliches...

Rivalen
Medienprofile

Rivalen

Hamburg 1771: Zwei junge rivalisierende Kapitäne, Simon Simonsen und Jörgen Mensing, sollen in die Karibik segeln. Wer mit der wertvollsten Fracht nach Hause zurückkehrt, demjenigen will der reiche Kaufherr Cornelius Thadde seine Tochter Mina zur Frau geben. Unterwegs kommt es zu einer Katastrophe,...

Der Traum von Freiheit
Medienprofile

Der Traum von Freiheit

Mina hat von ihrem Vater vor mehr als zehn Jahren das Kontor für Kaffeehandel übernommen und wird inzwischen auch in dieser Männerdomäne akzeptiert. Ihre Jugendliebe Edo ist schwer verletzt aus dem Ersten Weltkrieg zurückgekommen und wohnt im Kutscherhäuschen neben der Villa. Doch Mina ist mit...

Das Buch der Totengräber
Medienprofile

Das Buch der Totengräber

Wien, 1893. Der erste Tag bei der Wiener Polizei beginnt für Leopold von Herzfeldt mit einem grausamen Mord an einer jungen Frau. Durch seine leicht überhebliche Art und seine modernen Ermittlungstechniken wird Leopold kaltgestellt und von den Mädchenmorden abgezogen, stattdessen soll er den...

Das Buch des Totengräbers
Medienprofile

Das Buch des Totengräbers

1893: Ein neuer Ermittler betritt die Bühne: Leopold von Herzfeldt, ein junger Mann aus Graz, arrogant, elegant gekleidet, sich überlegen wissend, wird auf Empfehlung seines Mentors nach Wien versetzt und überwirft sich bereits am ersten Tag mit den Kollegen, die seinen neuen, modernen...

Julius oder die Schönheit des Spiels
Medienprofile

Julius oder die Schönheit des Spiels

Julius (alter ego des Gottfried von Cramm) entwickelt sich von Kindheit an zu einem begnadeten, besessenen Tennisspieler. Er lebt mit Eltern und Schwestern auf der "Burg". Unterhalb im Dorf lebt und arbeitet sein Großvater als Winzer. Eingebettet in die Zeit des ersten Drittels des 20. Jh. erzählt...

Liebe in dunkler Zeit
Medienprofile

Liebe in dunkler Zeit

Vicky zur Hayden (zul. "Große Elbstraße 7", BP/mp 20/123) trauert um ihren verstorbenen Mann Hannes und kann den Familiensitz kaum halten. Inzwischen selbst Witwer, kehrt ihr Bruder Benno zusammen mit seiner Tochter Flo aus den USA zurück, um Vicky zur Seite zu stehen. Als in den USA bekannt...

Meine Freundin Lotte
Medienprofile

Meine Freundin Lotte

Die Romanbiografie beleuchtet die ambivalente Freundschaft zwischen der jüdischen Malerin Lotte Laserstein und ihrem langjährigen Modell Traute Rose, die von tiefer Verbundenheit, aber auch von tiefem Schweigen geprägt ist. Lotte Laserstein ist eine der ersten Frauen, die im Berlin der 20er Jahre...

Rembrands Geliebte
Medienprofile

Rembrands Geliebte

Die Niederlande, Mitte des 17. Jh. 12 Jahre Zuchthaus sind das harte Urteil, das völlig überraschend über Greetje Direx hereinbricht. Die mit Bodenständigkeit und einer starken Persönlichkeit ausgestattete junge Frau hat nach manchen Schicksalsschlägen den Maler Rembrandt kennengelernt. Sie wird...

Josephine Baker und der Tanz des Lebens
Medienprofile

Josephine Baker und der Tanz des Lebens

Josephine Baker wächst in ärmlichsten Verhältnissen in den Slums von St. Louis auf. 1925 unterstützt sie ihre Familie finanziell als Revuetänzerin, träumt aber von Größerem. Deshalb nimmt sie das Angebot, in Paris in der "Revue Nègre" mitzuwirken, sofort an. Sie kann es kaum glauben, welche...