Lieber Rotwein als tot sein

Arthur Ophof, Angestellter einer Toilettenpapier-Firma, lebt mit seiner Frau in einer spießigen Reihenhaussiedlung in den Niederlanden. Im Rückblick am zwangsweise frühen Ende des Berufslebens erklärt er sein Leben als gescheitert. Lieber Rotwein als tot sein Der Kinderwunsch blieb unerfüllt, seine Reisen konnte er nicht realisieren und auch seine zweite Liebe blieb nur ein Traum. So beschließt er, ein neues Leben alleine zu beginnen. Mit seinen Golffreunden plant er den Ausstieg, fingiert seinen Tod und will im Haus seines Freundes in Italien ein "dolce vita" beginnen. Es wird gemeinsam alles haarklein vorbereitet - Todesart, Leichenbeschauer, Bestattungsinstitut werden ausgewählt. Mit auch äußerlich neuer Identität, mithilfe eines Maskenbildners, will er sogar seiner eigenen Beerdigung beiwohnen. - Das Buch des Niederländers Hendrik Groen ist sehr amüsant und mit viel schwarzem Humor geschrieben. Jeder kann sich in diesem Buch in irgendeiner Person wiederfinden. Sprachlich sehr angenehm, einnehmend und spannend, ob und wie das Projekt realisiert wird. Das Ende ist durchaus überraschend. Jeder Bücherei sehr empfohlen!

Thomas Friese

Thomas Friese

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Lieber Rotwein als tot sein

Lieber Rotwein als tot sein

Hendrik Groen ; aus dem Niederländischen von Wibke Kuhn
Piper ([2019])

318 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 599722
ISBN 978-3-492-05945-9
9783492059459
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.