Allgemeine Literatur

Das wirkliche Leben

Die Familie wohnt in einer Reihenhaussiedlung am Waldrand. Alles könnte perfekt sein, wenn es den gewalttätigen Vater nicht geben würde. Oft schlägt er die Mutter vor den Kindern. Die große Schwester tut alles, um den vierjährigen Das wirkliche Leben Gilles abzulenken und zu schützen. Sie liebt sein Lächeln und seine weißen Milchzähne. Sie geht mit ihm auf den nahen Autofriedhof zum Spielen und in der Nacht kuschelt er sich an ihre Seite. Der Vater ist ein begeisterter Jäger, doch eines Tages bringt er seine Tochter in Gefahr und von da an ist Gilles verstört. Die häusliche Gewalt hört nicht auf und eskaliert derart, dass sich eines Tages das Leben der Familie total verändert. - Adeline Dieudonné gibt einem Mädchen in ihrem Buch die Hauptrolle und zeichnet ein beeindruckendes Bild einer erstaunlichen Persönlichkeit. Spannend und mitreißend verfasst. Allen Büchereien sehr zu empfehlen.

Elfriede Bergold

Elfriede Bergold

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das wirkliche Leben

Das wirkliche Leben

Adeline Dieudonné ; aus dem Französischen von Sina de Malafosse
dtv (2020)

238 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 600466
ISBN 978-3-423-28213-0
9783423282130
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: