Allgemeine Literatur

Alan, der Glückspilz

Jonathan Lethem gehört zu den besten zeitgenössischen Autoren der USA. Für seine Romane wurde er mehrfach ausgezeichnet. Der Professor für Kreatives Schreiben beherrscht verschiedenste Stile und Techniken und findet immer wieder Alan, der Glückspilz Plots für außergewöhnliche Erzählungen. Das beweist er auch mit seinem neuesten Buch, einer Sammlung von neun Kurzgeschichten, in denen er absurde Geschichten erzählt und tragische, witzige und nachdenkliche. Da rettet etwa ein in einem kleinen Kaff gestrandeter Reisender im Schneesturm ein Baby. Ein Mann muss miterleben, wie vor seinem Stammcafé ein politischer Gefangener in einem Loch in der Straße festgehalten wird. Ein psychopathischer Familienvater leidet immens bei einem Besuch mit seiner Familie in Sea World. Zwei Lesefreaks treffen den Autor, den sie vergöttern und erleben, dass dieser ganz anders ist als erwartet ... - Lethems Geschichten erzählen Alltägliches auf so absurde Weise und Abnormes scheinbar so konventionell, und das mit einer Sprachbeherrschung und stilistischen Vielfalt, dass der Leser immer wieder neu überrascht wird. Das ist Lesevergnügen in Reinform!

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Alan, der Glückspilz

Alan, der Glückspilz

Jonathan Lethem ; aus dem Amerikanischen von Johann Christoph Maass
Tropen (2019)

170 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 598527
ISBN 978-3-608-50155-1
9783608501551
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: