Allgemeine Literatur

2001

Die 15-jährige Julia Hofer lebt im österreichischem Touristenort und Provinznest Tal. Sie und ihre Freunde, die "Crew", interessieren sich nur für HipHop. Die Texte der Songs geben ihr Lebensgefühl wieder - sonst interessiert sie 2001 kaum etwas, besonders nicht die Schule. Julia und ihre Freunde gehen in die sogenannte "Restmüll"-Klasse der Hauptschule, sozial abgehängte Jugendliche, von den Lehrern wegen ungenügender Leistungen aufgegeben, mit schlechten Aussichten für die Zukunft nach ihrer Schulzeit. Dann beginnt ihr Geschichtslehrer ein Experiment: Jeder und jede in der Klasse übernimmt die Rolle eines politischen Akteurs, vertritt sie in einem kurzen Referat, dann soll die Klasse darüber diskutieren. Anfangs unwillig, steigern sich manche Akteure richtig in ihre Rolle hinein. - Es ist das Jahr 2001, in Österreich ist Jörg Haider allgegenwärtig, genauso wie Alltagsrassismus, der Nahostkonflikt, die EU, die Einführung des Euro, BSE, neue Technologien. Dieses Experiment verändert die Klasse und auch Julias "Crew", verunsichert und reizt sie, macht sie wütend, nur Julia interessiert das alles nicht - bis ihre Gruppe auseinanderzubrechen droht. - Ein beeindruckender Roman über Freundschaft und das Erwachsen-Werden sozial benachteiligter Jugendlicher ohne familiäre Bindungen in einer Welt des Umbruchs, sprachlich mit einem ganz eigenen Sound. Allen Büchereien empfohlen!

Gudrun Eckl

Gudrun Eckl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

2001

2001

Angela Lehner
Hanser Berlin (2021)

383 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 983229
ISBN 978-3-446-27106-7
9783446271067
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: