Allgemeine Literatur

Suchergebnisse eingegrenzt auf
Ergebnisse 1 - 10 von 104
Das zerstörte Leben des Wes Trench
Medienprofile

Das zerstörte Leben des Wes Trench

Wes Trench ist der Sohn eines Shrimpfischers im Bayou. Er ist von klein auf an harte Arbeit auf See gewöhnt. Er und sein Vater leiden schwer daran, dass die Mutter beim Hurrikan ums Leben kam, und kommen deshalb nicht gut miteinander aus. Wes heuert beim verschrobenen und einarmigen Lindquist an....

Macht
Medienprofile

Macht

Wenig ist dran an diesem Roman, der ein gruseliges Zukunftsbild einer ökomilitanten, sektiererischen Gesundheitsdiktatur entwirft. Dürftig ist die Rahmenhandlung: ein Hamburger Klassentreffen im Jahr 2031, der Erzähler ein unerträglicher Lackaffe, der seine Frau, eine ehemalige Ministerin, in einem...

Bella mia
Medienprofile

Bella mia

2009 legte ein verheerendes Erdbeben die mittelitalienische Stadt L'Aquila und umliegende Ortschaften in Schutt und Asche, 309 Bewohner wurden im Schlaf erschlagen und fast 70.000 Menschen wurden obdachlos. Bis zum heutigen Tag hausen viele Menschen in lieblos hingeklotzten Behelfsunterkünften und...

Weit über das Land
Medienprofile

Weit über das Land

Der vielfach preisgekrönte Schweizer Autor beschreibt in diesem Roman eine Flucht. Von der ersten Seite an wird klar, dass hier ein Szenario entfaltet wird, das sich (bei allem Detailrealismus) jeder Realismusforderung entzieht. Denn Thomas, liebender Ehemann und Vater zweier Kinder, macht sich...

Die Litanei von den Gottesgaben
Medienprofile

Die Litanei von den Gottesgaben

Wie erzählt man ein Jahrhundert? Günter Grass hat es in anekdotischen Jahresringen gemacht, süffisant und selbstverliebt. Hätte er sich mal an seinem isländischen Kollegen Halldór Laxness (1902-1998) orientiert, auch der übrigens ein Nobelpreisträger. 1972 erschien Laxness' "Die Litanei von den...

Levins Mühle
Medienprofile

Levins Mühle

Wer war Johannes Bobrowski? "Ein Trauerfall für das gesamte Deutschland", hieß es, als er 1965 starb. Dann wurde es still um den Autor, der 1964 in beiden Teilen Deutschlands einen Roman vorgelegt hatte. "Levins Mühle", geschrieben in der S-Bahn mit einem Bleistift, spielt im Jahr 1874 an der...

Nullnummer
Medienprofile

Nullnummer

In der ersten Hälfte erweist sich der Roman als streckenweise sehr amüsantes Lehrstück über einen pervertierten Journalismus: "Die Zeitungen lehren die Leute, wie sie denken sollen." (S. 105) Und wie Manipulation durch die Medien funktioniert, wird zunächst an einem kuriosen Zeitungsprojekt, das dem...

Larung
Medienprofile

Larung

Larung kommt eines Tages zu seiner Großmutter um sie zu töten. Die alte Frau fristet schon lange ein Dasein wie eine lebendige Leiche, glaubt er. Obwohl Larung sie liebt, weiß er, wozu Menschen fähig sind, wenn sie einen Menschen loswerden wollen, der ihnen Angst macht. Als kleines Kind hatte er...

Stolz und Vorurteil
Medienprofile

Stolz und Vorurteil

Die fünf Töchter der Familie Bennet haben keine Chance auf das ohnehin schon nicht große Erbe und müssen daher entsprechend verheiratet werden. Als der entzückende und wohlhabende Junggeselle Mr. Bingley in die Nachbarschaft zieht, sucht die Familie den Kontakt zu ihm. Daraus entspinnt sich die...

Die Durchsichtigen
Medienprofile

Die Durchsichtigen

Der neue Roman des angolanischen Schriftstellers Ondjaki, geboren 1977 in Luanda, wird eingerahmt von einem furiosen Autodafé: die Hauptstadt Angolas, Luanda, brennt lichterloh, denn die Bevölkerung, geblendet von der Aussicht und dem Wahn, Erdöl im Stadtgebiet zu entdecken, bohrt sich buchstäblich...