Comic

Blue giant supreme

Auf gut Glück reist Dai Miyamoto mit seinem Tenorsaxophon nach München, um dort seinen Durchbruch zu wagen. Obwohl er kaum ein Wort Deutsch spricht, glaubt er fest an seine Fähigkeiten als Jazzmusiker. Zunächst findet der junge Blue giant supreme Tourist keinen Ort zum Üben und wird von allen Clubs mangels eigener CD abgewiesen. Trotzdem gibt er nicht auf. Erst als ihn der ältere Student Chris uneigennützig aufnimmt und ihm einen bescheidenen Sologig verschafft, wendet sich das Blatt. Mit seiner elfbändigen Mangareihe porträtiert Shinichi Ishizuka einen jungen Musiker, der trotz gelegentlicher Zweifel an seinem Weg festhält. Die Mischung aus Coming-of-Age- und Culture-Clash-Geschichte lebt von authentischen Charakteren und Schauplätzen. Zahlreiche Münchner Lokalitäten vom Hauptbahnhof bis zum Marienplatz lassen sich trefflich wiedererkennen. Von kurzen Rückblenden unterbrochen, wechselt Ishizuka glaubwürdig von Dais Perspektive zum Innenleben seiner Mitmenschen. Für alle Bestände geeignet.

Gregor Ries

Gregor Ries

rezensiert für den Borromäusverein.

Blue giant supreme

Blue giant supreme

Shinichi Ishizuka ; aus dem Japanischen von Luise Steggewentz
Carlsen Manga (2020)

[unpaginiert] : teilweise farbig
kt.

MedienNr.: 600981
ISBN 978-3-551-78864-1
9783551788641
ca. 8,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: