Comic

Come Prima

Im Frankreich der späten 50er Jahre findet Giovanni nach längerer Suche seinen ihm fremd gewordenen Bruder Fabio wieder. Als Boxer erfolglos und vor den Scherben einer Beziehung stehend willigt dieser nach anfänglichem Zögern ein, Come Prima zusammen mit Giovanni die Asche des verstorbenen Vaters in die italienische Heimat zurückzubringen. Diese hat Fabio mit 17 Jahren Hals über Kopf verlassen, um sich den faschistischen Schwarzhemden anzuschließen. Die lange Autofahrt steckt voller Überraschungen und wird zu einer Suche nach sich selbst. Langsam finden die beiden Brüder, verfolgt von den Schatten ihrer familiären Vergangenheit, wieder zueinander. - Die ungemein anrührende Bilderzählung des jungen französischen Autors Alfred (*1976) wurde zu Recht 2014 beim großen Comicfestival in Angoulême als bestes Album prämiert. Aquarelle in warmen Farben korrespondieren mit der Erzählung und der Gefühlswelt ihrer Akteure; Rückblenden und teils wiederkehrende Erinnerungsfetzen werden bruchstückhaft dazwischengeschaltet. Ein Highlight der Neunten Kunst für grafische Bestände mit Niveau.

Siegfried Schmidt

Siegfried Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Come Prima

Come Prima

Alfred
Reprodukt (2014)

223 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 579974
ISBN 978-3-9564000-7-0
9783956400070
ca. 29,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: