Comic

Der Schatz der Black Swan

2007 findet das auf Schatzsuche spezialisierte amerikanische Bergungsunternehmen Ithaca in einem Schiffswrack vor Gibraltar einen großen Silber- und Goldschatz, der angeblich von einem Schiff namens "Black Swan" stammt. Rasch wird Der Schatz der Black Swan dieser Fund von den Verantwortlichen in die USA geflogen und dort über die Medien bekannt gemacht. Dies ruft im spanischen Kultusministerium einige Beamte auf den Plan, die dieses Kulturerbe für ihr Land sichern wollen, da sie der Auffassung sind, dass die Funde von einer spanischen Fregatte stammen. Eine mühsame Suche nach der Wahrheit und komplexe juristische Auseinandersetzungen gegen die übermächtigen Amerikaner, aber auch gegen einige Behörden im eigenen Land, die offensichtlich andere Ziele verfolgen, nehmen ihren Lauf. - Dem spannend erzählten Abenteuer liegt eine vergleichbare Begebenheit zugrunde, an der der Autor als spanischer Diplomat selbst beteiligt war. Auch zeichnerisch überzeugt dieser Politthriller durch manche Anleihen an die Bildgestaltung früherer Tim-und-Struppi-Abenteuer. Breit empfohlen.

Siegfried Schmidt

Siegfried Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Schatz der Black Swan

Der Schatz der Black Swan

Guillermo Corral ; Paco Roca (Zeichnungen) ; aus dem Spanischen von André Höchemer
Reprodukt (2020)

214 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 599207
ISBN 978-3-95640-194-7
9783956401947
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: