Comic

S.A.M. - 1. Nach dem Menschen ...

Die Erde ist verwüstet. Einige Kinder und Jugendliche hausen verwahrlost in der Kanalisation. Ständig sind sie auf der Suche nach Nahrung, nach Vitaminen und Medikamenten, immer bedroht von riesigen Robotern, die Jagd auf die Überlebenden S.A.M. - 1. Nach dem Menschen ... machen. Yann und Ella stützen sich in dieser Apokalypse gegenseitig. Als Ella auf der Oberfläche von einer riesigen Maschine angegriffen wird, kann Yann sie retten und den Roboter außer Gefecht setzen. Doch dann geschieht etwas Verblüffendes, das Maschinenmonster will von Yann repariert werden und Yann fühlt eine unbestimmte Verbindung zwischen sich und der Maschine. Durch die erdige Farbgebung, pointiert mit wenigen rotorangen Nuancen, erschafft der Zeichner X. Shang eine düstere Zukunftsvision. Die Story selbst bleibt spannend und lässt den Leser auf die Fortsetzung warten.

Ursula Reich

Ursula Reich

rezensiert für den Borromäusverein.

S.A.M. - 1. Nach dem Menschen ...

S.A.M. - 1. Nach dem Menschen ...

Marazano. Zeichn.: Shang
Splitter (2017)

S.A.M. ; 1
48 S. : über. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 592217
ISBN 978-3-95839-538-1
9783958395381
ca. 14,80 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: