Comic

Mir platzt gleich der Schädel

Nach etlichen Jahren Pause (die Bände 1-4 erschienen in den Jahren 2010-2013 bei Epsilon, zuletzt BP/mp 14/250) wird nun die Serie des saarländischen Comic-Künstlers Frank Weißmüller alias Erik um den Pariser Privatdetektiv Deschamps, Mir platzt gleich der Schädel genannt Dédé, fortgesetzt. In Tréville-Plage, einem Badeort in der Normandie, wird der steinreiche Industrielle Caius Morel bedroht. Er soll kurzfristig eine hohe Lösegeldsumme zahlen, wenn er nicht auf die gleiche Weise zu Tode kommen will wie der unbescholtene Tourist René Dourreau, dem vor einigen Wochen am helllichten Tag mitten auf der Strandpromenade der Schädel geplatzt ist. Auf der Suche nach dem vermeintlichen Mörder, den der örtliche Kommissar nicht finden konnte, gerät Dédé mehrfach in große Gefahr und muss zugleich gegen den Eigensinn und Geiz seines anspruchsvollen Auftraggebers Morel kämpfen. - Auch dieser Band bietet eine abgeschlossene, spannende Story mit mancher Situationskomik, die Erik zeichnerisch erneut mit seinem unverwechselbaren dynamischen und eigenwilligen Zeichenstil umsetzt. Büchereien können also gut auch erst jetzt in diese interessante Krimiserie einsteigen.

Siegfried Schmidt

Siegfried Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Mir platzt gleich der Schädel

Mir platzt gleich der Schädel

Text und Zeichnung: Erik
Kult Comics (2020)

DEDE : Eriks Detektiv Deschamps ; 5
47 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 602907
ISBN 978-3-96430-115-4
9783964301154
ca. 17,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: