Comic

K

Dieses Werk von Comic-Zeichner Jiro Taniguchi ist durch die Achttausender-Bergwelt geprägt. Dem K2 widmet er ganze 296 schwarz-weiß und äußerst filigran gezeichnete Seiten. Der K2 ist mit 8611m nach dem Mount Everest der zweithöchste K Berg der Erde. Bergsteiger halten ihn für den schwierigsten der insgesamt 14 Achttausender. Den jungen Kletterer Nawan Door zieht diese Superlative an - doch er verunglückt. Taniguchi stellt dem Manga-Geschehen eine detaillierte Zeichnung der Bergwelt des K2 voran, um seine Leser/-innen anschließend mitten in seine Geschichte zu ziehen und mit Rettungshubschraubern und knarzenden Funkverbindungen zu konfrontieren. Nach vergeblichen Rettungsversuchen wird klar, dass es nur einen Mann gibt, der die sagenhafte Rettungsaktion bewerkstelligen könnte. Und dieser Mann heißt wie der Berg: K. Dieser K ist überzeugter Einsiedler. In regelmäßiger Zwiesprache mit den Göttern lebt er bei Wind und Wetter in der Natur und nah am Berg. Kein Mann der Worte, aber möglicherweise befähigt zu übermenschlicher Tat. Taniguchis K2-Story ist bereits 1988 zusammen mit dem Texter Shiro Tosaki entstanden und im Jahr 1993 in Japan in 5 Teilen erschienen. Die Gesamtausgabe, die Schreiber und Leser 2021 veröffentlicht, enthält alle diese 5 Geschichten. Nervenaufreibend spannende Geschichte, beeindruckend gezeichnet. Allen Büchereien für erwachsene und jugendliche Manga-Liebhaber ab 14 Jahren ausdrücklich empfohlen.

Michaela Groß

Michaela Groß

rezensiert für den Borromäusverein.

K

K

Zeichnung: Jiro Taniguchi ; Szenario: Shiro Tosaki ; Übersetzung: Tsuwame und Resel Rebiersch
schreiber&leser (2021)

287 Seiten
kt.

MedienNr.: 604455
ISBN 978-3-96582-053-1
9783965820531
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: