Andere machen das beruflich

Gundula Bundschuh, Mutter von zwei Kindern, hat die Gelegenheit, dem sehr einengenden Familienleben inkl. nervender Mutter und hysterischer Schwiegermutter sowie unselbstständigem Bruder nebst schwangerer Frau zu entfliehen. Sie darf Andere machen das beruflich einspringen und die Theater-AG in der Schule ihres Sohnes leiten, um zum 200. Jubiläum ein Shakespeare-Stück aufzuführen. Leider sind in dieser Klasse die Schüler nicht hoch motiviert und freiwillig, sondern dieser Nachmittagskurs ist quasi integrativ und therapeutisch, und auch im Lehrerkollegium gibt es nicht nur Wohlwollen. All diese Konstellationen führen zu Chaos, aber am Ende wird alles gut. - Das Buch, der 4. Band der Familiengeschichte Bundschuh (zul. besprochen: "Von Erholung war nie die Rede", BP/mp 15/409), ist sehr amüsant und leichtfüßig geschrieben. Jeder sieht sich selbst immer mal wieder in den unendlichen verrückten Situationen des Alltags und so gibt einem die Lektüre das Gefühl, dass es wo anders noch schlimmer ist und das eigene Chaos doch nicht so schlimm. Beim Lesen hat man immer ein Lächeln auf dem Gesicht. Das Richtige für trübe Tage. Allen Büchereien empfohlen!

Thomas Friese

Thomas Friese

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Andere machen das beruflich

Andere machen das beruflich

Andrea Sawatzki
Piper ([2019])

283 Seiten
kt.

MedienNr.: 599724
ISBN 978-3-492-06089-9
9783492060899
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.