Fürs Herz

Das Lächeln einer Sommernacht

Samuele, 30, ist ein junger Mann, der Träume hat, aber nicht weiß, wie er mit der Angst vor dem Scheitern, mit Einsamkeit und Ungerechtigkeit umgehen soll. In seiner kleinen Wohnung in San Remo lebt er allein mit Galileo, seinem Das Lächeln einer Sommernacht Goldfisch, dem er sein Leid klagt: Er träumt von einem festen Job in der Werbebranche, arbeitet aber bis dahin nur als Reporter einer kleinen Lokalzeitung. Ehrenamtlich engagiert er sich an der örtlichen Sternwarte, die seine "Oase für Ruhe und Poesie" ist. Eines Nachts trifft er dort eine junge Frau, Emma, die ihn bezaubert, und lädt sie spontan zu sich ein. Doch als sie für kurze Zeit im Badezimmer ist, schläft er übermüdet auf dem Sofa ein. Als er aufwacht, ist sie verschwunden. Vergeblich sucht er nach ihr, im Internet, den sozialen Medien und will einfach nicht aufgeben. Nachdem er auch noch seinen Job verloren hat, erhält er die Möglichkeit, sich an einem Wettbewerb einer großen Werbeagentur zu beteiligen, doch er hat einfach keine Idee. Verzweifelt fragt er Galileo, ob er überhaupt etwas wert ist. In letzter Minute schafft er es schließlich, seinen Beitrag einzureichen. Danach folgt ein wunderschönes Happy End. - Ein bezaubernder Roman fürs Herz, ohne Kitsch, trotz des deutschen Titels. Wunderbare leichte Unterhaltung, die Mut macht, Träume zu verfolgen, nicht aufzugeben. Allen Büchereien empfohlen.

Ileana Beckmann

Ileana Beckmann

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Lächeln einer Sommernacht

Das Lächeln einer Sommernacht

Luca Ammirati ; aus dem Italienischen übersetzt von Renée Legrand
Thiele Verlag

350 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 945453
ISBN 978-3-85179-451-9
9783851794519
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: