Fürs Herz

Wie Träume im Sommerwind

Emilia ist zusammen mit ihrer älteren Schwester Clara auf dem Rosenhof auf Usedom aufgewachsen. Kaum mit der Schule fertig, flieht sie zum Studium nach Paris. Sie war schon immer die rebellische von beiden und stand im Schatten ihrer Wie Träume im Sommerwind hübschen, schlauen, erfolgreichen Schwester, der alles zu gelingen schien. Als Clara nach einem Autounfall im Koma liegt, soll Emilia ihre Eltern mit dem Rosenhof unterstützen und ein Auge auf Claras Kinder haben. Doch der Rosenhof steht kurz vor der Pleite und die Vorzeige-Ehe ihrer Eltern ist gefährdet. Der Vater von Claras Tochter ist bisher unbekannt, Clara kam vor vielen Jahren schwanger aus England zurück und hat den Namen des Vaters nie verraten. In Claras Zimmer findet Emilia eine getrocknete Rose mit einer handgeschriebenen Karte aus England. Zusammen mit Claras Tochter macht sie sich auf nach England, um diese Rose zu suchen, die Clara offensichtlich viel bedeutet und von der sie hofft, dass der Duft Clara aufwachen lässt. Sie bekommt unerwartet Hilfe von ihrem Jugendfreund Josh, der sie kurzerhand begleitet. Zusammen lüften sie Claras Geheimnis und stellen sich endlich ihren Gefühlen. - Eine tolle Geschichte über Liebe, Freundschaft, Geheimnisse, Zweifel an sich selbst und natürlich über Rosen. Beim Lesen des Buches riecht man förmlich den Rosenduft und spürt Usedoms Sand unter den Füßen. Der Autorin gelingt es, die Leser/-innen in den Bann ihrer Geschichte zu ziehen. Für alle Büchereien sehr zu empfehlen.

Melanie Bremer

Melanie Bremer

rezensiert für den Borromäusverein.

Wie Träume im Sommerwind

Wie Träume im Sommerwind

Katharina Herzog
Rowohlt Polaris (2021)

348 Seiten : Illustrationen
kt.

MedienNr.: 605183
ISBN 978-3-499-27525-8
9783499275258
ca. 12,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: