Historisches

Die Frauen von Salaga

Ghana Ende des 19. Jh.: Amina träumt davon, das Schuhhandwerk ihres Vaters zu übernehmen, als eine Schar Sklavenhändler das Dorf zerstören und die Menschen aneinandergekettet in die Wüste getrieben werden. Wurche, die Tochter Die Frauen von Salaga des Königs, wird zwangsverheiratet, um das Gebiet vor kriegerischen Auseinandersetzungen zu schützen. Zufällig begegnen sich Wurche und Amina auf dem Sklavenmarkt von Salaga. Wurche kauft Amina, um ihr ein besseres Leben zu ermöglichen. Beide wollen die Grenzen überschreiten, die ihnen traditionell abverlangt werden und kämpfen für ihre Freiheit. Dabei stellen sie fest, dass sie in den selben Mann verliebt sind. - Harruna Attah hat ein beeindruckendes Porträt mit einem genauen Blick auf die historische Geschichte verfasst, wo Männer ohne Chance in die Armutskriminalität abstiegen und zu Sklavenhändlern wurden. Ein äußerst bewegender Roman und interessierten Lesern sehr zu empfehlen. (Übers.: Christiane Burkhardt)

Elfriede Bergold

Elfriede Bergold

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Frauen von Salaga

Die Frauen von Salaga

Ayesha Harruna Attah
Diana (2019)

315 S.
fest geb.

MedienNr.: 912433
ISBN 978-3-453-29219-2
9783453292192
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: