Der Duft der weiten Welt

Hamburg 1912: Mina verbringt jede freie Minute bei ihrem Vater im Kaffeekontor mitten in der Hamburger Speicherstadt. Doch beiden ist bewusst, dass eine Frau das Geschäft nicht übernehmen kann. Minas Mutter verstarb kurz nach ihrer Der Duft der weiten Welt Geburt; ihre strenge Großmutter hat im Haus die Herrschaft übernommen. Edo arbeitet als Lehrling im Kontor; er und Mina träumen davon, miteinander nach Amerika auszuwandern. Da jedoch der Großmutter Minas Leidenschaft für das Kontor nicht gefällt, setzt sie durch, dass Mina in ein Mädchenpensionat in den Süden Deutschlands gehen muss. Doch der Vater ist unheilbar erkrankt und Mina kehrt heim und gemeinsam entwickeln sie ein Konzept, damit sie das Kontor weiterführen kann. Verbunden damit ist jedoch der Verzicht auf ihre große Liebe. - Fenja Lüders führt die Leser ein in die damalige Zeit, wo Frauen noch keine Rechte hatten. Ein sehr berührend und spannend verfasster Roman für eine große Leserschaft.

Elfriede Bergold

Elfriede Bergold

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der Duft der weiten Welt

Der Duft der weiten Welt

Fenja Lüders
Lübbe (2019)

Speicherstadt-Saga
317 Seiten
kt.

MedienNr.: 599822
ISBN 978-3-431-04125-5
9783431041255
ca. 12,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.