Historisches

Die Tanzenden

Geneviève ist seit 20 Jahren Krankenschwester in Salpêtrière, der Nervenheilanstalt für Frauen in Paris. Sie steht voll und ganz hinter ihrem Chef, dem Arzt Dr. Charcot, der die Patientinnen vorführt und für Tests missbraucht. Die Tanzenden Eine davon ist Louise. Sie ist seit drei Jahren in der Anstalt, wurde vom Onkel missbraucht und hat seitdem Anfälle. Eugénie, Tochter aus gutem Hause, wird von ihrem Vater eingewiesen, weil sie angeblich mit Toten sprechen kann. Geneviève ist bald überzeugt, dass Eugénie wirklich Kontakt zu Verstorbenen hat. Eine schicksalhafte Begegnung der beiden Frauen lässt die pflichtbewusste Krankenschwester zweifeln. Eine schwerwiegende Entscheidung wird ihr Leben dauerhaft verändern. Dieser Roman ist erschütternd, grausam und faszinierend zugleich. Frauen haben keine eigene Meinung zu haben und Ehemänner, Väter oder Brüder können über das Leben der Frauen bestimmen. Das von Wiebke Puls eingängig gelesene Hörbuch ist absolut hörenswert.

Pia Jäger

Pia Jäger

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Tanzenden

Die Tanzenden

Victoria Mas ; gelesen von Wiebke Puls ; aus dem Französischen von Julia Schoch
Osterwold audio (2020)

6 CDs (circa 438 min)
CD

MedienNr.: 601121
ISBN 978-3-86952-444-3
9783869524443
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: