Historisches

Die Kräuterhändlerin

Leni ist die Tochter des Burgherrn von Lichtenfels. Ihre Cousine Margot neidet ihr die Schönheit und den versprochenen Ehemann. Heimlich öffnet sie den Feinden das Tor. Lenis Vater wird getötet, Leni vergewaltigt von Hadmar von Die Kräuterhändlerin Kuenring. Doch sie kann entkommen. Im Wald findet sie Schutz bei Mara, einer weisen Kräuterfrau, und bringt einen Sohn zur Welt. Jahre später begegnet sie dort Damian, Sohn eines reichen Kaufmanns aus Genua. Er ist schwer verletzt und wird von den Frauen gesund gepflegt. Auch Damian interessiert sich für Kräuter, ist humorvoll und aufmerksam. Er entwickelt eine gute Geschäftsidee und fesselt Lenis Aufmerksamkeit. Aber wird Hadmar sie je in Ruhe lassen? - Eine schöne Liebesgeschichte mit viel Kräuterwissen. Vielleicht hätten die letzten Szenen noch ausgefeilter sein können, aber insgesamt wirkt der Roman sehr stimmig. Wer Vergnügen an leichter, historischer Lektüre hat, kommt bestimmt auf seine Kosten.

Tina Schröder

Tina Schröder

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Kräuterhändlerin

Die Kräuterhändlerin

Beate Maly
Ullstein (2020)

398 Seiten
kt.

MedienNr.: 927554
ISBN 978-3-548-06002-6
9783548060026
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: