Historisches

Jan Hus. Der Feuervogel von Konstanz

In einer politisch und kirchenpolitisch unruhigen Zeit Ende des 14. Jh. wächst Jan heran, klug, intuitiv und ehrlich. Sein Vater möchte, dass er den Fuhrmannsbetrieb übernimmt, seine Mutter hofft, dass er Priester wird. - Ausgehend Jan Hus. Der Feuervogel von Konstanz von der Zeit Jans in einer liebenden und offenen Familie zeichnet die Autorin ein farbiges Bild vom Leben des späteren Reformators Johannes Hus: die Lateinschule, das Studium an der Universität von Prag und schließlich die Begegnung mit den Schriften des John Wycliff. Sie bringen für den jungen Theologen ein umwerfendes neues Bild, wie Glaube und vor allem seine Lebensform, die Kirche, Jesus Christus wieder näher kommt. Mit dem Kerngedanken der Rückbesinnung auf das Evangelium greift Jan Hus entscheidend in die Kirchengeschichte ein. - Ein Mischung aus historischem Roman und Biografie in lebendiger Sprache, theologisch und geschichtlich hervorragend recherchiert, lädt trotz des großen Seitenumfangs zu einem intensiven Leseerlebnis ein. Allen Beständen empfohlen!

Susanne Körber

Susanne Körber

rezensiert für den Borromäusverein.

Jan Hus. Der Feuervogel von Konstanz

Jan Hus. Der Feuervogel von Konstanz

Tania Douglas
Fontis (2015)

720 S.
fest geb.

MedienNr.: 581592
ISBN 978-3-03848-036-5
9783038480365
ca. 3,50 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: