Gefährliche Geschäfte

Eigentlich wollte er im idyllischen Arles in der Provence seinen wohlverdienten Ruhestand genießen. Doch dann wird der Ex-Agent Peter Smith in einen Mordfall hineingezogen, dessen Ausmaße er anfangs kaum erahnt. Ein junger Polizist Gefährliche Geschäfte wird bei einer Übung erschossen. Sein Großvater glaubt nicht an einen Unfall, zumal der Leichnam überraschend schnell eingeäschert wurde. Er bittet Smith, der Ursache auf den Grund zu gehen. Je mehr der Privatschnüffler ermittelt, desto schneller merkt er: Hier geht es um Schmuggel im großen Stil und mit einem gefährlichen Gut: Plutonium. Ja, es scheinen auch höhere Kreise in der Regierung darin involviert zu sein. Dennoch ermittelt Smith beherzt weiter ... - Auch im zweiten Roman des Autors mit dem Ex-Geheimdienstler Peter Smith und seinem Windhund Arthur zeigt sich, dass Coles die richtige Schreibe hat, um Krimileser zu fesseln: Ein spannender Stil, viel Lokalkolorit und stimmige Charaktere machen den Thriller lesenswert für alle, die ein paar Stunden literarische Action brauchen. (Übers.: Michael Windgassen)

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Gefährliche Geschäfte

Gefährliche Geschäfte

Anthony Coles
Pendo (2019)

Ein Gentleman in Arles
367 S.
kt.

MedienNr.: 913659
ISBN 978-3-86612-455-4
9783866124554
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.