Sturmflut

Mamma Carlotta ist mal wieder auf Sylt bei ihrem Schwiegersohn Hauptkommissar Erik Wolf und ihren pubertierenden Enkeln Felix und Carolina zu Besuch. Als sie bei der Organisation eines Lyrikfestivals mithilft, stolpert Mamma Carlotta Sturmflut unversehens in den nächsten Kriminalfall. Die Tochter der Organisatorin wurde entführt und bald gibt es eine Lösegeldforderung. Kurze Zeit später wird ein Mädchen ermordet aufgefunden. Hierbei handelt es sich um die Cousine eines Kollegen von Erik. Haben die beiden Kriminalfälle miteinander zu tun? Zufällig ist die zuständige Staatsanwältin Tilla Speck auf der Insel. Weil sie mit der Organisatorin befreundet ist, kann sie undercover ermitteln. Mamma Carlotta ermittelt mal wieder auf eigene Faust und gerät in Gefahr. - Ein lustiger, spannender Sylt Krimi. Auch wenn dies bereits der 13. Fall für Mamma Carlotta ist, wird es nicht langweilig, im Gegenteil, das Buch ist flüssig zu lesen, die Spannung wird geschickt aufgebaut und endet in einem Feuerwerk. Auch wenn man diesen Krimi ohne Kenntnis der anderen Titel aus der Reihe lesen kann (zuletzt: "Wellenbrecher", BP/mp 18/649), ist es empfehlenswert, sie der Reihe nach zu lesen, um die Entwicklung der Protagonisten verfolgen zu können. Ein toller Urlaubskrimi, für alle Büchereien und vor allem für Mamma Carlotta Fans sehr zu empfehlen.

Melanie Bremer

Melanie Bremer

rezensiert für den Borromäusverein.

Sturmflut

Sturmflut

Gisa Pauly
Piper (2019)

Mamma Carlotta ; [13]
477 S.
kt.

MedienNr.: 911617
ISBN 978-3-492-30878-6
9783492308786
ca. 11,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.