Ein unerledigter Mord

Unerwartet gesteht Gärtner Josh dem pensionierten Alan Markby, vor zwanzig Jahren die Leiche von Rebecca Hellington gesehen zu haben. Ihr Verschwinden gehörte zu den wenigen Fällen, die Markby in seiner Zeit als Superintendent nicht Ein unerledigter Mord aufklären konnte. Seine Frau Meredith - die mittlerweile Krimis schreibt - ermutigt ihren Mann, wieder aktiv zu werden. So unterstützt er Campbell und Carter bei der Suche nach dem Mörder. - Granger bringt hier zwei ihrer erfolgreichen Krimireihen zusammen. Zwar werden die hohen Erwartungen von eingefleischten Fans nicht ganz erfüllt, da die Rollen der Rückkehrer eher klein sind, die Charakterisierung der Nebenfiguren ist jedoch wunderbar, der Fall ist rund und unterhaltsam. Büchereien, die schon mehrere Bände der Reihen haben, als Ergänzung sehr zu empfehlen.

Tina Schröder

Tina Schröder

rezensiert für den Borromäusverein.

Ein unerledigter Mord

Ein unerledigter Mord

Ann Granger ; aus dem Englischen von Axel Merz
Bastei Lübbe Taschenbuch ([2019])

Bastei Lübbe Taschenbuch ; Band 17859
349 Seiten
kt.

MedienNr.: 599637
ISBN 978-3-404-17859-9
9783404178599
ca. 10,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.