Spannung

Dampfer ab Triest

Triest, 1907. Inspector Bruno Zabini ist ein erfolgreicher Polizeibeamter, dessen Ermittlungsmethoden die Kollegen befremden, die Richter aber zu schätzen wissen. Er wohnt bei seiner Mutter in Triest und hat gleich zwei unglücklich Dampfer ab Triest verheiratete Geliebte, die ihm unverbindliche Verhältnisse ermöglichen. Als er einen Autounfall untersucht, bei dem der Chauffeur des Grafen Urbanu ums Leben kam, entdeckt er, dass der Wagen manipuliert wurde und vermutet einen Anschlag auf das Leben des Grafen. Der Graf und seine Tochter Carolina haben Karten für die erste Kreuzfahrt des Dampfers "Thalia" gebucht und verbringen die Tage vorher in einem Hotel. Die junge Komtess wird heimlich von Friedrich begleitet, einem mittellosen Künstler, in den sie sich unsterblich verliebt hat. Um einen weiteren Mordversuch zu verhindern, wird Zabini auf die "Thalia" beordert, wo er inkognito Passagiere und Besatzungsmitglieder unter die Lupe nimmt. Auf dem Schiff befindet sich auch ein geheimnisvoller Unbekannter, der furchteinflößende Selbstgespräche führt. Er ist offensichtlich der Täter, aber welcher der Menschen an Bord ist es? Dann wird Carolina bei einem Landgang entführt ... - Ein spannungsgeladener Roman mit unerwartetem Ende, der nebenbei Wissenswertes zur Stadt Triest und der seit 500 Jahre währenden österreichischen Herrschaft zu Beginn des 20. Jh. vermittelt.

Gabriele Berberich

Gabriele Berberich

rezensiert für den Borromäusverein.

Dampfer ab Triest

Dampfer ab Triest

Günter Neuwirth
Gmeiner (2021)

471 Seiten
kt.

MedienNr.: 603809
ISBN 978-3-8392-2800-5
9783839228005
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: